Aino

Fee
Beiträge: 176
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Ungelesener Beitrag 30. Mai 2020, 18:03

Ich würde mal wieder gern eure Meinungen einholen. Heute zur finnischen Aino

Wir sind vor ein paar Tagen auf den Namen gestoßen und der Mann hat richtig Gefallen an ihr gefunden. Die Bedeutung ist schön und Schrift und Aussprache sind klar. Jetzt wollen wir Aino mal ein bisschen auf uns wirken lassen.

Wie gefällt sie euch? Welche Assoziationen habt ihr? Gibt es Bedenken? Erfahrungswerte? Kombinationsfavoriten?
Freue mich auf eure Antworten! smiley_22
Meeresliebe
Beiträge: 569
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 30. Mai 2020, 19:57

Hallo Fee,

leider kann ich zu Aino nicht viel beitragen:
Keine Erfahrungswerte:
Für mich, die ich in Bayern aufgewachsen bin, wirkt sie sehr fremd und ungewöhnlich.
Klanglich sagt sie mir nicht so zu.

Kombinationsmöglichkeiten:

Aino Johanna
Aino Jolanda
Aino Liora
Aino Viola
Aino Linnea
Aino Philomena
Aino Fiona
Aino Felicia
Aino Lucia/Luzia
Violet
Beiträge: 1712
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 30. Mai 2020, 20:09

Ich muss leider an Heino denken 🙈
Das ist schade, weil der Name eigentlich ganz schön ist.
Das Schriftbild gefällt mir auch.
Aiko hatte ich direkt mit im Kopf.
Ansonsten hab ich den Namen noch nie irgendwo gehört.
Liv
Beiträge: 525
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 30. Mai 2020, 21:24

Ich mag Aino sehr (hab ich öfter in den Namensspielen eingesetzt, aber mit mäßigem Erfolg :D ) seit ich mal über Aino Sibelius gelesen habe. Finde ich eine gute Alternative zu Juno, die deinem Mann ja nicht gefällt.
Als ZN würde ich was eher klassisches und längeres nehmen wie Johanna z.B., um den ungewöhnlichen kurzen EN etwas auszugleichen.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 668
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 4. Juni 2020, 01:13

Mir gefällt Aino auch gut, allerdings habe ich auch mal finnisch gelernt und empfinde den Klang deshalb als nicht so fremd.
Juno oder Aniko mag ich auch, die -o Endung bei weiblichen Vornamen finde ich insgesamt sehr besonders.

Ich kenne eine Luisa Aino mit finnischen Wurzeln.
Elaine
Beiträge: 1163
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 4. Juni 2020, 08:08

Aino finde ich hübsch, und auch die o-Endung für Mädchennamen finde ich besonders, aber noch lieber mag ich Aila. Der ist dann auch auf meiner Liste zu finden.
Benutzeravatar
Astrid
Beiträge: 457
Registriert: 28. Mai 2016, 21:26

Ungelesener Beitrag 4. Juni 2020, 13:08

Ist nicht meins. Der klingt mir einfach nicht weiblich genug. Kommt sicher häufiger mal vor das es, wenn man den Namen nur liest, zu Verwechslungen kommt. Der Name Heino wäre mir da auch viel zu nah dran.
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 469
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2020, 14:28

Ich kann den speziellen Reiz von Aino irgendwo nachvollziehen, aber halte Aino in Deutschland für kompliziert, und denke, dass viele erst mal an einen Männernamen denken.
Und zusätzlich zur ungewohnten Endung ist sie als finnischer Name hier so gar nicht bekannt (im Gegensatz zu Juno, die man vielleicht doch in irgendeinem Zusammenhang schon mal gehört hat). Ich würde sie mit einem ZN kombinieren, der irgendwie auch in die finnische Namenslandschaft passt, aber hier geläufiger ist. Wobei ich mich mit finnischen Namen nicht so wirklich auskenne, aber könnte mir durch die schwedischsprachige Minderheit auch solche gut vorstellen, also z.B.
Aino Sofia
Aino Linnea
Aino Matilda
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema