Ophelia

Violet
Beiträge: 1518
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 30. Juni 2019, 08:58

Meine Ophelia hat ja noch gar kein Thema :D
Hab sie aber auch etwas vernachlässigt in den letzten Jahren 😱

Was haltet ihr von Ophelia? Der Name wird ja ganz unterschiedlich aufgefasst...für viele hat er was von Prinzessin, für mich ist er das Gegenteil. Dunkel und auch etwas schwer. Aber genau das gefällt mir ja so :D

Und Ophelie? (oder besser Ophélie?)

Jetzt zu meiner Hassliebe oder auch der Bedeutung eines Namens...meine Info war lange "Hilfe". Lese num aber häufig "Nutzen, Vorteil, Gewinn". Gewinn wäre ja noch schön. Außer es ist nur der materielle Gewinn gemeint. Nutzen oder Vorteil? 🙈 Ist das nun ein Wort für alles? Weiß das wer? Google translate spuckt auch Nutzen aus, Pons Nutzen und Vorteil, Langenscheidt zusätzlich noch Gewinn.
Wobei der Name ja eh irgendwann ausgedacht wurde...
Wahrscheinlich kann man da eh nur raten, was der Ursprung sein soll...
Joris *11/16
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 407
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 1. Juli 2019, 13:31

Ophelia hat was, finde ich.
Es ist schon ein ziemlich auffälliger Name. "Prinzessinnenmäßig" finde ich ihn nicht, "schwer" trifft meine Gedanken auch ganz gut, oder "extravagant" oder "dramatisch". Ophelia trägt mMn ziemlich dick auf, sodass ich ihn für ein kleines Mädchen und für eine unauffällige, zurückhaltende Frau eine Nummer zu groß empfinde. Eine genaue Vorstellung von einer Ophelia habe ich nicht, halt irgendwie besonders müsste sie sein :) . Als Zweitname finde ich Ophelia schon besser geeignet, um der Gesamtkombi noch das gewisse Etwas zu verleihen, ohne aber zwangsläufig in jeder Alltagssituation aufzufallen.

Ophelie/Ophélie finde ich nicht schlecht. Die klassische bzw. Shakespeare-Assoziation, die ich bei Ophelia habe, geht etwas verloren, es ist für mich eher "nur" ein wohlklingender Name.
Meeresliebe
Beiträge: 472
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 1. Juli 2019, 19:41

Auch ich finde, dass Ophelia ein auffälliger, extravaganter, dramatischer Name ist, der schnell "zu dick aufgetragen" wirken kann, was mich persönlich davon abhalten würde, ihn zu vergeben.
Müsste ich mich jedoch zwischen Ophelia und Ophelie/Ophélie entscheiden, würde ich ganz klar Ophelia wählen.
Als Zweitname gefällt mir Ophelia auch besser.
Benutzeravatar
lamea
Beiträge: 190
Registriert: 27. Mai 2016, 15:20

Ungelesener Beitrag 1. Juli 2019, 22:05

Ich finde, dass "schwer" auch ein guter Begriff ist. Für mich hat Ophelia etwas von dicken, aufgetürmten, dramatischen Gewitterwolken. Nicht, dass ich mir die Person bedrückt oder gar aggressiv oder so vorstelle, aber er hat etwas Extravagantes, Heftiges an sich.
Klanglich gefällt er mir eigentlich sehr gut und auch das Schriftbild ist hübsch.

Ich habe außerdem zwei Lieder im Kopf, die ich beide echt gerne mag:
- Ophelia von The Lumineers: https://www.youtube.com/watch?v=pTOC_q0NLTk
deshalb hab ich auch immer bisschen dieses Oh-oh-phelia im Kopf, wenn ich den Namen lese :D :)
- Bright Lies von Giant Rooks: https://www.youtube.com/watch?v=Cm2RgfwFZDg
da singt er ab ca. 1:45 von "Ophelia" :)
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 616
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 2. Juli 2019, 23:13

Ich finde Ophelia auch eher dramatisch-elegant, als prinzessinnenhaft.

Dahinter vermuten würde ich großbürgerliche Anwandlungen der Eltern, die Geschwister heißen vielleicht Cosima und Tizian, aber Ophelia ist trotzdem eine coole Socke, die in der Gothicszene unterwegs ist und Altorientalistik studiert, oder so.

Das Schriftbild gefällt mir sehr gut, und prinzipiell mag ich den Namen. Klanglich fehlt mir dann doch das gewisse Etwas, denn das [felia] klingt ja eher weich und beliebig.
Liv
Beiträge: 457
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 5. Juli 2019, 21:37

Ich mag Ophelia sehr! Ich kenne eine in meinem Alter (Feli genannt), die sehr bodenständig und normal ist, von daher habe ich diese dramatische/extravagante Assoziation gar nicht. Die Schwester heißt übrigens Julia. Keine Ahnung, wie das zustande kam, ein so normaler und ein so ausgefallener Name. :D
Elaine
Beiträge: 1089
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 6. Juli 2019, 05:53

Ich finde den Namen auch „dramatisch“. Das liegt daran, dass ich ihn immer als „Oh, Felia!“ vor mir sehe. Klanglich ist er nicht so meins. Aber Feli finde ich einen netten Spitznamen dazu.
Violet
Beiträge: 1518
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 6. Juli 2019, 12:51

Liv hat geschrieben:
5. Juli 2019, 21:37
Ich mag Ophelia sehr! Ich kenne eine in meinem Alter (Feli genannt), die sehr bodenständig und normal ist, von daher habe ich diese dramatische/extravagante Assoziation gar nicht. Die Schwester heißt übrigens Julia. Keine Ahnung, wie das zustande kam, ein so normaler und ein so ausgefallener Name. :D
Vielleicht sind die Eltern Shakespearefans 😊
Joris *11/16
Liv
Beiträge: 457
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 6. Juli 2019, 13:08

Violet hat geschrieben:
6. Juli 2019, 12:51
Liv hat geschrieben:
5. Juli 2019, 21:37
Ich mag Ophelia sehr! Ich kenne eine in meinem Alter (Feli genannt), die sehr bodenständig und normal ist, von daher habe ich diese dramatische/extravagante Assoziation gar nicht. Die Schwester heißt übrigens Julia. Keine Ahnung, wie das zustande kam, ein so normaler und ein so ausgefallener Name. :D
Vielleicht sind die Eltern Shakespearefans 😊
Das könnte sein! :D
Benutzeravatar
Sabostef
Beiträge: 607
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Ungelesener Beitrag 7. Juli 2019, 11:39

Ich mag Ophelia auch sehr, sowohl klanglich (ich liebe einfach den Buchstaben o, aber auch den weichen l-Laut und die ia-Endung) als auch vom Schriftbild her, obwohl ich meistens die f-Schreibweise vor ph bevorzugen würde, in diesem Fall aber nicht.
Vergeben kann ich ihn leider nicht, weil mein Schatz diesen Namen gar nicht mag. So entfällt aber wenigstens die Schreibweisendiskussion, denn in meiner Familie werden seit mindestens vier Generationen alle Namen, die sowohl mit f als auch mit ph geschrieben werden können, konsequent mit f geschrieben, was auch meinen eigenen Rufnamen betrifft.

Ophelia wirkt auf viele so schwer, weil sie ihn hauptsächlich aus dem Shakespeare-Stück kennen, das würde sich aber sicher schnell ändern, wenn sie eine reale Ophelia kennenlernen würden. Ich kann mir jedenfalls auch eine freche, Fußball spielende Ophelia vorstellen.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema