Constanze

Violet
Beiträge: 1446
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 10:02

So, nachdem ich meinen vermeintlich doppelt erstellen Thread gelöscht hab und nun alles weg ist, nochmal...meinen langen Text tipp ich aber nicht nochmal smiley_32
Mich interessieren aber eure Meinungen zu Constanze :)
Zuletzt geändert von Violet am 18. Juni 2019, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
Joris *11/16
rhyouna
Beiträge: 72
Registriert: 30. Mai 2016, 12:09

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 11:58

Mit dem Namen Constanze/Konstanze verbinde ich das Bild einer eleganten, gut organisierten, gebildeten Frau mit einem Hauch Strenge, also zB kurzgeschnittene oder streng zusammengebundene Haare, sehr ordentlich und stellt auch an sich selbst hohe Ansprüche. Für eine solche Frau finde ich den Namen perfekt.

Für Kinder und Frauen, die dieses Bild nicht erfüllen, bleibt für mich eigentlich nur die Koseform Connie/Konnie. Ich kannte mal eine erwachsene Frau namens Konstanze, die das obige Bild nur in Ansätzen erfüllte, die hat sich dann auch konsequent nur Konnie rufen lassen. Auch für ein Kleinkind kann ich mir die Vollform nicht vorstellen, da wäre es also auch immer die Koseform.
Nun finde ich auch Connie/Konnie als Quasi-Vollform sehr hübsch und machbar, daher wäre der Name Constanze + Connie für mich okay und vergebbar. Ich wäre selbst fast eine Konstanze geworden und auch der Name, der es jetzt ist, hat viele Gemeinsamkeiten mit Konstanze (als Vollform eher etwas streng, im Familie- und Freundeskreis wird nur der Kosename verwendet). Ich habe allerdings auch lange Zeit mit meinem Namen gehadert und bin jetzt erst im Erwachsenenalter mit ihm warm geworden und könnte mir gut vorstellen, dass es einer Konstanze auch so gehen könnte.

Fazit: Vergebbar, wenn einem das (erwachsene) Bild, dass mit dem Namen mitschwingt, gefällt. Man muss aber den Kosenamen quasi dazukaufen und kommt nicht drum rum.
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 372
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 12:24

Ich finde Constanze ganz hübsch, habe aber ähnliche Kritikpunkte wie rhyouna:
Einerseits ist es ein schöner, klassischer, zeitloser Name, der weder häufig noch total unbekannt ist, und sich deutlich von der heutigen Namensmode unterscheidet. Mir wäre Constanze aber auch etwas zu bieder/streng, rhyouna nimmt meine Gedanken vorweg. Ein bisschen muss ich auch an eine Adelige denken (wohl durch einen Filmcharakter). Die bairische Kurzform ist übrigens Stanzerl.
Violet
Beiträge: 1446
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 13:39

Danke für eure Meinungen. Ich bin da manchmal bei euch bezüglich der Strenge. Manchmal finde ich aber, ist es einfach ein ganz starker und "gefestiger" Name, was mit der Wortbedeutung zu tun haben mag. Der Name war mit 12 auf meiner Lieblingsnamenliste. Der einzige, der aus der Zeit sicher hängen geblieben ist. Passte nicht zum alten Nachnamen (Zungenbrecher 🙈) und daher hab ich ihn nie weiter beachtet. Hängen geblieben ist er aber immer.
Ich hab auch noch nie eine Constanze getroffen und mir fiele auch keine Namensträgerin ein. Irgendwie ist der Name für mich total neutral und unverbraucht. 🤔

Rhyouna, du warst Ch.......e, oder? Vielleicht bin ich auch durcheinander :D Verstehe, was du meinst:)
Joris *11/16
rhyouna
Beiträge: 72
Registriert: 30. Mai 2016, 12:09

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 14:23

Violet hat geschrieben:
18. Juni 2019, 13:39
Rhyouna, du warst Ch.......e, oder? Vielleicht bin ich auch durcheinander :D Verstehe, was du meinst:)
Ja, genau :)

Ich kann deine Faszination für den Namen verstehen, ich bleibe auch immer wieder an ihm hängen. Ich kannte sogar 2 oder 3 Namensträgerinnen und keine entsprach dem von mir gezeichneten Bild (also woher auch immer dieses Bild kommt smiley_26 ), sondern alle haben dem Namen ihre eigenen Facetten mitgegeben. Bei Konstanze schwingt so eine ernste und gewissenhafte Erwartung mit, die vielleicht etwas erdrückend für ein kleines Mädchen wirkt und da der Name auch so gar nicht zur Namensmode passt, würde es viel Mut bedeuten, ihn zu vergeben.
Andererseits hängen auch an anderen Namen gewisse Erwartungen dran (man denke nur an die typisch frechen oder typisch braven Mädchennamen) und diese Namensträgerinnen ernten vielleicht auch manchmal komische Blicke, wenn sie die Erwartungen so nicht erfüllen. Ich denke da an eine punkige Charlotte oder eine Rechtanwältin namens Fritzi smiley_28
Elaine
Beiträge: 1057
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 14:25

Ich habe ein ähnliches Bild wie schon beschrieben von einer Constanze.
Für mich ist das ein toller Zweitname... Eva Constanze, Ida Constanze, Jonna Constanze oder so.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 564
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 18. Juni 2019, 19:01

Ich finde C/Konstanze auch ziemlich steif. Ehrlichgesagt, kann ich mir gar keinen steiferen Frauennamen vorstellen.

Das Bild von anderen langen, härteren Frauennamen wie Christiane, Katharina, Margarethe, Berenike ... lässt für mich sehr viel mehr Spielraum.
Außerdem gefällt mir der Spitzname Connie/Konnie gar nicht, auch Konzi habe ich schon gehört, oder Stanzerl in Bayern. wohlgemerkt mit scht. "Konschdanze" wäre für mich auch ein gewichtiges Gegenargument, sofern auch nur ansatzweise die Chance besteht, irgendwann mal im Süddeutschen Raum zu enden.

Ich habe mal in Lateinamerika eine Constanza kennengelernt, und finde ich diesen Fall ausnahmsweise die -a Form deutlich schöner.
Violet
Beiträge: 1446
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 19. Juni 2019, 23:42

Der steifeste Name wird für mich wohl immer Agathe sein 😹

Abgesehen davon, dass ich den Namen nicht sooo richtig in Erwägung ziehe, sondern ihn gerade nur wieder interessant finde, würde ich aber auch nie nach Süddeutschland ziehen. Nie. Niemals nie 🙈😁

Constanza ruft irgendwas komisches in mir hervor. Komme nicht drauf. Irgendeine Assoziation zu einem Wort, auf das ich nicht komme 🤔
Joris *11/16
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1154
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 22. Juni 2019, 14:24

Dabei ist es hier im Süden doch ganz nett. :)
Wobei ich sofort an Konstanz denke - was hier viele ja auch Konschdanz sprechen. Zumindest ist bei Konschdanze nicht auch so ein schlimmes Wortspiel wie bei Aschdridd...

Irgendwie erinnert mich Constanze auch spontan an Cölestine. Nach Cölestine Eisele wurde hier irgendwo nach ihr benannt
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Benutzeravatar
whitemagnolia
Beiträge: 80
Registriert: 30. Mai 2016, 10:36

Ungelesener Beitrag 22. Juni 2019, 15:49

Ich finde C/Konstanze super klasse! Am liebsten mag ich ihn tatsächlich jedoch französisch gesprochen (leider echt nicht machbar in D). Als EN würde ich ihn persönlich nicht vergeben, weil ich die Koseform Connie urschrecklich finde, aber so als ZN zu einem etwas kürzeren EN? Das könnte ich mir richtig gut vorstellen!
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema