Namensgedanken, die keinen eigenen Thread benötigen :)

Violet
Beiträge: 1352
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 31. August 2018, 15:57

Zenta sieht für mich aus wie Zentner... oder Center...
Senta - cool.
Zenta - smiley_14
Joris *11/16
Benutzeravatar
Wandarine
Beiträge: 715
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Ungelesener Beitrag 31. August 2018, 16:00

Violet hat geschrieben:
31. August 2018, 15:57
Zenta sieht für mich aus wie Zentner... oder Center...
Senta - cool.
Zenta - smiley_14
Das geht mir genauso...
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 498
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 31. August 2018, 18:46

Bei Senta muss ich komischerweise immer an Sender denken und stelle mir einen Sendemasten vor smiley_26
Johannisbeere
Beiträge: 60
Registriert: 14. Juni 2016, 18:30

Ungelesener Beitrag 3. September 2018, 19:15

Für mich ist Senta ein Name für eine Jagdhündin, aber Zenta finde ich auch nicht viel besser.
Benutzeravatar
Astrid
Beiträge: 337
Registriert: 28. Mai 2016, 21:26

Ungelesener Beitrag 3. September 2018, 20:33

Johannisbeere hat geschrieben:
3. September 2018, 19:15
Für mich ist Senta ein Name für eine Jagdhündin, aber Zenta finde ich auch nicht viel besser.
Ich kannte mal tatsächlich eine Jagdhündin namens Senta. :D
Senta ist für mich gut machbar, Zenta sieht für mich einfach falsch aus.
BildBildBild
Elaine
Beiträge: 986
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 4. September 2018, 06:01

Ich finde es ja irgendwie doof, wenn Menschennamen häufig an Tiere vergeben werden und dann nicht mehr an Menschen, weil „ist ja ein Tiername“. Bei Kira und Felix habe ich das auch schon so mitbekommen.
Ich glaube, schon deshalb würde ich an ein Tier prinzipiell keinen Menschennamen vergeben.
Selbst unsere Kuscheltiere haben, mit einer Ausnahme, keine Menschennamen (nur ein Schaf heißt Pontus wie das Schaf in den Bullerbü-Büchern) :D
Violet
Beiträge: 1352
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 4. September 2018, 08:13

Ich kannte Senta auch zuerst an nem Hund. In meiner Kindheit schon. Trotzdem find ich ihn vergebbar und hab das extra nicht erwähnt, weil ich ea grad unwichtig fand :)
Joris *11/16
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 313
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 13. Februar 2019, 20:31

Mal eine Frage an alle Nicht-Südeutschen:

Ich spreche ja (gewöhnlich) keinen Schwa-Laut - sage also z.B. zu "Name" eher "Namä" mit kurzem ä wie in "Äpfel", während es im Hochdeutschen eher in Richtung "Namö" mit kurzem ö tendiert. (Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine...)
Bei den deutschen Namen mit Endung -e, z.B. Anne, Nele, Charlotte, Gertrude,... spricht man ja auch diesen Schwa-Laut.
Wie macht ihr das bei Namen aus anderen Sprachen? Z.B. Lasse, Nike, Penelope, Emine?
Elaine
Beiträge: 986
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 13. Februar 2019, 21:05

Lasse und Nike spreche ich am Ende wie Name (lassö, nikö, namö sozusagen).
Bei Penelope sind das zweite und dritte e lang (wie in See oder Dreh -> pe-neeh-lo-peeh).
Bei Emine weiß ich gar nicht, wie man den betont/ausspricht, den Namen habe ich noch nie live gehört.
Benutzeravatar
Jess
Beiträge: 228
Registriert: 27. Mai 2016, 15:28

Ungelesener Beitrag 15. Februar 2019, 08:08

Elaine hat geschrieben:
13. Februar 2019, 21:05
Lasse und Nike spreche ich am Ende wie Name (lassö, nikö, namö sozusagen).
Bei Penelope sind das zweite und dritte e lang (wie in See oder Dreh -> pe-neeh-lo-peeh).
Bei Emine weiß ich gar nicht, wie man den betont/ausspricht, den Namen habe ich noch nie live gehört.
Genau so spreche ich die Namen auch.
Emine würde ich wahrscheinlich auch mir Schwa-Laut sprechen, weiß aber auch nicht, wie die korrekte Aussprache ist.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema