Jungenname dringend gesucht

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Liv
Beiträge: 379
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 10. Januar 2019, 21:06

Leve
Laurin
Sander
Larus
Arvid
Kolja
Jascha
Fedor
Gabor
Tibor
Crispin
Samson
Salomo
Elian
Gero
Golo
Isaak
Isidor
Mauritz
Henner
Florin
Andrin
Silvan
Cosmo
Aurel
Benutzeravatar
Snowflake
Beiträge: 263
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44

Ungelesener Beitrag 13. Januar 2019, 14:39

Eure Sammlung finde ich sehr spannend smiley_19

Vorschläge die mir spontan eingefallen sind:
Marlo
Neven
Amandus
Emmet
Sixten
Quentin
Mitja
Frerk
Frerich
Aurelio
Nestor
Amando
Tjarko
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 304
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 13. Januar 2019, 15:00

Mir sind noch
Friso, Frieso, Frido, Friedo, Fredo
eingefallen.
Grashüpfer
Beiträge: 4
Registriert: 9. Januar 2019, 21:18

Ungelesener Beitrag 13. Januar 2019, 17:01

Vielen Dank für eure Nachrichten und die vielen Vorschläge!
Die Vorschläge gehen zum großen Teil schon ganz gut in unsere Richtung, aber irgendwie hat es nach wie vor nicht Klick gemacht. Für eine kurze Zeit stand noch Elian zur Debatte, allerdings bin ich mir auch da unsicher. Im Freundeskreis meines Bruders ist der Name leider sehr negativ besetzt (wäre er dort nur "bekannt", wäre ich mir schon nicht sicher, ob ich mein Kind so nennen möchte. Aber negativ besetzt gefällt mir natürlich gar nicht). Außerdem würde meinem Mann eher Ilian gefallen. Das finde ich vom Klang her tatsächlich auch eigentlich schöner, es sieht aber geschrieben total blöd aus wie ich finde und erinnert mich an Kilian, wo das K vergessen wurde. Von daher wird der es wohl auch nicht werden.
In meinen Gedanken hieß er schon wochenlang Philian. Das bedeutet (angeblich) "geboren, um geliebt zu werden" oder "der Liebende", was ich sehr schön finde. Aber ich bin wie gesagt eigentlich nicht wirklich überzeugt von dem Namen, sondern hatte ihn eher als "Platzhalter" für einen richtigen Namen genommen. Er erinnert mich zu sehr an Kilian oder Julian, die beide negative Assoziationen in mir auslösen. Und die Abkürzung finde ich alles andere als männlich und mein Mann sagt, dass er ihn an das Wort "pädophil" erinnert... :-/
Rein vom Klang her gefällt mir auch Eragon, aber auch der ist, genau wie Findus, zu stark "besetzt" und wird von daher definitiv nicht vergeben. Aber vielleicht kennt ihr ja noch Namen, die klanglich in eine ähnliche Richtung gehen?!
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 304
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 13. Januar 2019, 17:35

Mit dem Wortstamm "Phil" gibt es noch:
Philon oder Philo (diese Namen sind auch wirklich nicht erfunden, sondern wurden in der Antike von mehreren Persönlichkeiten getragen)

"Philos" bedeutet im Griechischen "Freund" oder "Geliebter". Das wäre vermutlich auch die Bedeutung von Philian. Ansonsten stimme ich dir bei Philian zu, er wirkt auf mich auch etwas verwechselbar.
Aber ich finde, gerade wegen der Bedeutung würde Philian einen guten Zweitnamen abgeben.

Und nochmal zum Zweitnamen: Habt ihr da schon bestimmte Vorstellungen? Wollt ihr zwei eurer Favoriten kombinieren? Oder würdet ihr einen ZN prinzipiell nach anderen Kriterien auswählen?
Wie habt ihr es beim Bruder gehandhabt? (Wenn du den Namen nicht nennen willst: Du kannst auch Punkte zwischen die Buchstaben setzen, dann kann es nicht "ergoogelt" werden, also "B.en A.lex.ander").

Zum Beispiel werden von vielen Eltern gerne längere und klassische Zweitnamen zu einem kurzen, modernen Erstnamen kombiniert. Vielleicht würde sich der anfangs erwähnte Aurelius eignen?
Oft werden auch etwas gewagtere, ausgefallenere Namen an zweiter Stelle gesetzt - vielleicht ja Findus?

Es ist sicher auch schwierig, bei so einer Fülle an Vorschlägen den perfekten Namen zu finden. Vielleicht macht es nicht sofort "klick", sondern du musst dich erst ein bisschen an die Namen gewöhnen, sie mal für dich aufsagen (auch in Kombi mit dem Nachnamen und mit dem Bruder)? Schreib doch vielleicht mal eine kleine Liste mit Namensvorschlägen heraus, die gut in deine Richtung gehen könnten.
Das macht es auch für weitere Vorschläge einfacher, je mehr schon da steht, umso besser kann man meistens neue Namen vorschlagen.
Meeresliebe
Beiträge: 386
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 13. Januar 2019, 21:52

Hallo Grashüpfer; willkommen im Forum! =)

Hiermit möchte ich folgende "Alternativen" vorschlagen (und bitte etwaige Dopplungen zu entschuldigen):

Lieven / Leeven – Levent
Younes / Junis / Yunis / Lounis und Norik – Arik, Jarik, Jaris, Joris, Jorik
Philian – Philemon oder Phelan
Aurelius – Aurelian, Amelios
Janus / Jano / Jarno - Jaron
Findus – Titus, Vitus
Grashüpfer
Beiträge: 4
Registriert: 9. Januar 2019, 21:18

Ungelesener Beitrag 14. Januar 2019, 03:44

Unsere aktuelle Liste sieht jetzt so aus. Das ändert sich aber andauernd. Mal kommt ein neuer Name mit drauf und fliegt am nächsten Morgen wieder runter, mal fliegen "alte" Namen runter oder neue Namen kommen dazu und dürfen erstmal bleiben. Die Reihenfolge ist zufällig und hat nichts mit "Platzierungen" oder so zu tun.
Lieven
Philian
Yorick / Yorik
Tidus
Elian / Ilian
Elio
Eneas
Corvin
Quinten / Quintus

Der Zweitname hat keine bestimmten Kriterien. Wir fanden bei unserem großen Sohn einfach, dass die beiden Namen vom Klang her gut zusammen passen. Ich hätte den Zweitnamen aber definitv nicht als Rufnamen gewählt. Als stummer Zweitname gefällt er mir aber sehr. Auch mein Mann und ich haben stumme Zweitnamen. Der meines Mannes ist "gewöhnlich" und geschlechtbestimmend, meiner genauso ungewöhnlich wie mein Rufname. Daher möchten wir auch für unsere Kinder Zweitnamen haben, so zu sagen als "Gleichberechtigung" oder "Familientradition" oder wie auch immer man das nennen möchte.
Meeresliebe
Beiträge: 386
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 14. Januar 2019, 10:15

Hallo Grashüpfer,

Lieven: Erinnert mich an liefen, auch wenn Lieven vermutlich anders gesprochen wird.
Philian: Philemon gefällt mir noch besser.
Tidus: Um Verwechslungen und ständiges Buchstabieren, vorzubeugen, würde ich Titus wählen.
Elian/ Ilian: Ilian würde ich den Vorzug geben.
Elio: Ist für mich aus persönlichen Gründen negativ besetzt, obwohl ich den Namen mal sehr schön fand.
Eneas: Mag ich richtig gern!
Corvin: Mag ich auch.
Quinten: Erinnert mich an Quitten auch Quintus gefällt mir persönlich gar nicht.
Ich bevorzuge Quirin oder Quentin.
Müsste ich aus dieser Liste wählen, würde ich Ilian oder Eneas wählen.
rhyouna
Beiträge: 57
Registriert: 30. Mai 2016, 12:09

Ungelesener Beitrag 14. Januar 2019, 13:38

Hallo Grashüpfer,
herzlich willkommen im Forum!

Eure Kriterien und eure Namensliste finde ich spannend, da so wirklich einige wunderschöne seltene Jungennamen zu Tage kommen :)

Von eurer aktuellen Liste gefällt mir Corvin am besten, aber auch Yorik und Eneas gefallen mir gut. Elian/Ilian und Elio sind mir persönlich zu nahe an Elias, Ilias, Liam, Lian etc, also alles momentan sehr beliebte Namen.

Zu euren Kriterien würde ich gerne noch folgende Vorschläge machen:

Illidan - ein Name aus der Populärkultur (World of Warcraft), das mag für euch ein K.O.-Kriterium sein, aber vielleicht auch nicht, wie du im ersten Post geschrieben hast
Taavi - finnische Form von David - kam mir in den Sinn als Alternative zu Lieven und Philian, da hier ebenfalls die Bedeutung "geliebt" dahintersteckt

generell würde ich dir vorschlagen, mal bei finnischen Jungennamen zu stöbern - ich könnte mir vorstellen, dass mit euren Kriterien euch da einige Namen gefallen könnten, zB auch
Aimo
Arvo
Jarmo
Jouni
Leevi
Paavo
Veeti
Viljo
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 304
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 15. Januar 2019, 14:19

Das ist doch mal eine sehr interessante Liste!

Ich bewerte dann mal:
Lieven - finde ich im Schriftbild schön, aber gesprochen...kommt es wahrscheinlich auch darauf an, wo ihr wohnt, aber in meiner Umgebung würde das ähnlich eher wie "Liifn" oder "Liifm" gesprochen werden, bzw. müsste ich mir persönlich etwas Mühe geben, den Namen schön zu sprechen
Alternativen: Leif, Livian, Livius

Philian - habe ich ja schon mal kommentiert; finde ich nicht wirklich schlecht, aber doch recht verwechselbar und viele dieser ähnlichen Namen (Kilian etc.) gefallen mir besser

Yorick / Yorik - ganz cool, hier gibt's natürlich viele verschiedene Schreibweisen von Jorik bis hin zu Yorick…
Alternative: York, Yorck, oder mit (eindeutig) kurzem o: Yorrick, Jorrik

Tidus: gerade in Franken, wo ich wohne, wegen der Ähnlichkeit zu Titus vllt. nicht so günstig :D Ansonsten schon in Ordnung
Alternativen: Tinus, Tilus (sind aber sehr selten)

Elian: "Eelian" wie Julian oder "eLIan" wie Elias? Sagt mir nicht so zu, wirkt auf mich zu sehr nach Hybrid
Alternativen, die auch mit "Eli" beginnen:
Elior, Eliott/Elliot, Eliam, Eli/Elie, Elisar/Elizar, Elasar/Elazar, Eleasar/Eleazar
Seltene Alternativen mit -ian:
Balian, Cassian, Anian, Ardian, Delian, Famian

Ilian: finde ich auch etwas verwechselbar, da gefällt mir Ilias besser
Alternative: Ilja, Ilion (sehr selten, altgriechischer Name für Troja)

Elio: ebenso, Alternative: Ennio

Eneas: gefällt mir sehr gut; Alternative: die neugriechische Form Enias

Corvin: nicht ganz meins, hat aber was Besonderes; Alternativen: Corsin, Corentin, Cosmas; Raban

Quinten: etwas schräg, aber nicht unbedingt im negativen Sinne - vielleicht eher als Zweitname? Alternativen: Quinn, Quint

Quintus: erinnert sehr stark an Lateinunterricht, aber warum nicht...? Alternativen: Caius/Cajus, Gaius, Remus
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema