Wirkliche unisex Namen

Benutzeravatar
Lilien
Beiträge: 637
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Ungelesener Beitrag 30. Juli 2020, 02:56

Welche Namen empfindet ihr wirklich als unisex? Also wirklich weder männlich noch weiblich?
Elaine
Beiträge: 1315
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 30. Juli 2020, 06:55

Janne und Gerrit - da kenne ich von beiden Geschlechtern gleich viele.
Kaya - aber da würde der Nachname einen Hinweis geben: türkisch oder arabisch - männlich, andere - weiblich. Und alle anderen Schreibweisen (Kaja und alle mit C) sind für mich rein weiblich.
Violet
Beiträge: 1998
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 30. Juli 2020, 19:13

Janne wäre mir auch als erstes eingefallen. Da würde ich es ohne Zweitnamen oder sonstige Hinweise nicht wissen und er klingt für mich auch nicht eher weiblich oder männlich.
Und Kim!
Benutzeravatar
Sabostef
Beiträge: 691
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Ungelesener Beitrag 30. Juli 2020, 22:10

Mir fallen dazu Alexis, Mika und Luca ein. Kenne von allen weibliche und männliche Vertreter.
Elaine
Beiträge: 1315
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 31. Juli 2020, 06:56

Wenn ich von Mika und Luca hören würde, würde ich aber denken, dass von zwei Jungs die Rede ist. Als Mädchennamen sind die doch ziemlich selten.
Elaine
Beiträge: 1315
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 31. Juli 2020, 07:01

Bei Maxime wüsste ich jetzt auch nicht, welches Geschlecht dahintersteckt.
Maxim und Maxine sind dagegen aber eindeutig, finde ich.
Benutzeravatar
Astrid
Beiträge: 569
Registriert: 28. Mai 2016, 21:26

Ungelesener Beitrag 31. Juli 2020, 18:41

Janne würde mir auch als einziger einfallen. Kenne zwar auch jeweils eine weibliche Luca und einen männlichen Kim. Trotzdem denke ich bei Luca immer an einen Jungen und bei Kim an ein Mädchen.

Ach doch, Lovis fällt mir da noch ein. Da wüsste ich im ersten Moment auch nicht ob Mädchen oder Junge.
Benutzeravatar
Wandarine
Beiträge: 806
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Ungelesener Beitrag 8. August 2020, 13:30

Helge. Und im englischen Sprachraum Jordan. Und natürlich Sptznamen wie Alex, Sascha, Charlie, aber ich glaube, das meintest du nicht...?

Dazu eine ganze Reihe, wo ich das Geschlecht vom Hintergrund abhängig einschätzen würde: Gabriele, Andrea, Esra etc., bzw bei Carol/Karol von der Schreibweise.
Violet
Beiträge: 1998
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 8. August 2020, 16:40

Helge? Wusste nicht, dass der unisex ist. Für mich klar männlich und noch nie anders gehört.
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 542
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 8. August 2020, 19:18

Ich gehe jetzt mal von Deutschland und keinem ausländischen Hintergrund aus. (Nahezu) neutral sehe ich am ehesten

Janne
Lovis
Alexis
Nikita
Dominique

Weitere Namen, bei denen ich den Eindruck habe, dass sie als "unisex" relativ geläufig sind:

Nicola/Nikola - wobei tendenziell mit c weiblich, mit k männlich und dann nicht selten mit südosteuropäischem Hintergrund
Jona
Kim
Kay/Kai

Bei den französischen Namen gibt es noch mehr Unisex-Namen, z.B. auch Laurence, Claude, Camille, Maxence, Patrice, Théodore.; wobei auch bei diesen meistens ein Geschlecht überwiegt.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema