Hias

Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1258
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 18. Januar 2020, 18:00

Über Hias bin ich nun schon einige Male gestolpert. Ich finde ihn interessant, habe noch nie einen Hias getroffen, wirkte auch etwas fremd auf mich. Tatsächlich ist das aber, wie der Name unseres Großen, wohl ein bayrischer Spitzname eines hier geläufigen Namens. Also, reinpassen würde er bei uns definitiv. 😱😍

Habt ihr den Namen schonmal vorher gehört? Wie wirkt er auf euch?

Danke 🤗
Zuletzt geändert von Skadi am 18. Januar 2020, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Lutz | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Luzia
Elaine
Beiträge: 1181
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 18. Januar 2020, 18:27

Ich habe schon mal gehört, dass man bayrische Matthiase Hias abkürzt. Auf mich wirkt es seltsam und ungewohnt, da man das h ja eigentlich gar nicht hört.
Ich kenne aber auch nicht viele Leute in Bayern.
Meeresliebe
Beiträge: 596
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 18. Januar 2020, 22:35

Hier in Oberbayern (zumindest in den ländlichen Gegenden) ist Hias in der Tat die gängigste/geläufigste Abkürzung für Matthias.
Also ja, ich habe Hias schon sehr oft gehört - um ehrlich zu sein, kenne ich einen Matthias, der von allen immer nur Hias genannt wird.
Was die Wirkung angeht, kann ich nicht viel sagen, dazu ist der Name für mich zu besetzt, sprich ich bin nicht unvoreingenommen genug, um mich diesbezüglich objektiv äußern zu können.

Wie sprecht ihr Hias aus?
Elaine
Beiträge: 1181
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 01:41

Meeresliebe hat geschrieben:
18. Januar 2020, 22:35
Wie sprecht ihr Hias aus?
Wie sprichst DU Hias denn aus? ;)
Ich würde rein vom lesen her sagen, zweisilbig mit Betonung auf HI. Habe den Namen aber noch nie live gehört....
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1258
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 07:19

Elaine hat geschrieben:
19. Januar 2020, 01:41
Meeresliebe hat geschrieben:
18. Januar 2020, 22:35
Wie sprecht ihr Hias aus?
Wie sprichst DU Hias denn aus? ;)
Ich würde rein vom lesen her sagen, zweisilbig mit Betonung auf HI. Habe den Namen aber noch nie live gehört....
Ich schließe mich Elaine ganz an.

In einer Kommentarsektion zum Namen Lenz meinte eine bayrische Person auch mal, das spräche sich so schön Leinz?
Ich sag es wie geschrieben 😅
Lutz | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Luzia
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1258
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 07:36

Hier wird Hias sehr unerwartet ausgesprochen

https://youtu.be/jP41XH0w_wg

Klingt eher wie Hirs
Lutz | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Luzia
Meeresliebe
Beiträge: 596
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 09:11

Skadi hat geschrieben:
19. Januar 2020, 07:36
Hier wird Hias sehr unerwartet ausgesprochen

https://youtu.be/jP41XH0w_wg

Klingt eher wie Hirs
Sehr gutes Beispiel! Ja, so wird er gesprochen.
Elaine
Beiträge: 1181
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 09:43

Mit Lenz dürfte das doch was ganz anderes sein. Das ist doch auch ein (gesamt-)deutsches Wort (Frühling), wenn auch ein altmodisches. Und daher so ausgesprochen, wie es dasteht.
Meeresliebe
Beiträge: 596
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 10:40

Elaine hat geschrieben:
19. Januar 2020, 09:43
Mit Lenz dürfte das doch was ganz anderes sein. Das ist doch auch ein (gesamt-)deutsches Wort (Frühling), wenn auch ein altmodisches. Und daher so ausgesprochen, wie es dasteht.
Ja, sehe ich auch so.
Abgesehen davon, finde ich, dass Lenz und Hias stilistisch zusammenpassen, würde aber aufgrund der unterschiedlichen Aussprachemöglichkeiten von Hias Abstand davon nehmen.

Hier würde keiner, den ich kenne, Hias als eingetragenen Vornamen vergeben.
Ein Hias ist immer "nur"der Spitzname für einen eingetragenen Matthias, ein Lenz für einen eingetragenen Lorenz/Laurenz, Xare für Xaver usw.
Aber das nur als ergänzende Info am Rande.
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 477
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 19. Januar 2020, 12:33

Ich habe Hias schon als bairische Kurzform von Matthias gehört. Als eingetragenen Namen finde ich Hias nicht so prickelnd. Einerseits sehe ich Hias ähnlich wie Schorsch, Sepp, Bastl, Jockl, Vroni o.Ä. eigentlich nur als Kurzform. (Gut, Michel ist inzwischen recht gängig, mein Fall ist es trotzdem nicht.)
In Altbayern vergibt die o.g. Namen sicher kaum jemand als Vollform, und anderswo bzw. ohne irgendeinen familiären Bezug zu Altbayern wirkt Hias auf mich recht konstruiert (Mattis, Mats oder auch Lias waren schon zu häufig) und etwas "verstümmelt", weil man den Hias ja so direkt nicht heraushört.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema