Anton

Diskussionen zu Jungennamen.
Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 977
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Anton

Ungelesener Beitrag von Skadi » 23. März 2017, 22:01

Anton gehört ja zu den Namen, die gerade wieder aufleben. In unsrem Örtchen gibt es nun auch schon einen. Eigentlich mag ich den Namen, bzw. finde ihn voll okay (zum Vergeben reicht es nicht, zumal ich einen Verwandten namens Antonio habe).
In der Krabbelgruppe ist mir nur aufgefallen, dass die Mutter den Namen mit ziemlicher Lücke spricht. Als hieße er Ann-TONN. smiley_26
Mir fiel im Zuge dessen auch auf, dass man die beiden Silben nur schlecht ineinander überfließend sprechen kann, immer ist da diese Plosiv-Pause. Ich fand den Namen danach nur noch komisch.
Gestern sprach mich die stolze Oma an und erzählte vom Kleinen, da fiel mir auf, dass sie den eher ANNtohn spricht (sieht schräg aus, weiß nicht, wie ich es versinnbildlichen kann) - und so gefiel er mir schon sooo viel besser!

Wie kennt ihr den Namen?
Was habt ihr sonst für Assoziationen?
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Elaine
Meisterin
Beiträge: 843
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Anton

Ungelesener Beitrag von Elaine » 24. März 2017, 06:41

Ich sage am ehesten ANN-tonn. Betonung auf der ersten Silbe und kurze Vokale, also anders als der Anfang von Antonius.
Hier ist der Name seit etlichen Jahren vertreten, nicht superhäufig, aber hört man schon mal...
Ich finde Anton ok, aber nicht "super". Die Geschwister heißen meist Emil, Oskar, Paul... oder Lotta, Paula, Ida...

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 248
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Anton

Ungelesener Beitrag von Maia » 24. März 2017, 10:18

Ich spreche auch am ehesten ANNtonn.
Ich finde den Namen zwar schön, zum Vergeben würde es bei mir aber nicht reichen.
Bei Anton muss ich auch immer an Erich Kästners "Pünktchen und Anton" denken (deswegen fände ich Emil für einen Bruder eher unpassend), aber das ist ja keine schlechte Assoziation. Ich mochte das Buch als Kind total gerne.
Hier ist er aber auch gar nicht so selten.

Johannisbeere
Gesellin
Beiträge: 53
Registriert: 14. Juni 2016, 18:30

Anton

Ungelesener Beitrag von Johannisbeere » 30. März 2017, 19:34

Ich spreche auch "Anntonn" und mag den Namen ziemlich gern. Ein wenig klingt er für mich nach Musterknabe, dennoch wäre er für einen eigenen Sohn denkbar.
Das Buch von Erich Kästner habe ich im Hinterkopf, kenne es aber nicht gut.

Benutzeravatar
Jess
Meisterin
Beiträge: 159
Registriert: 27. Mai 2016, 15:28

Anton

Ungelesener Beitrag von Jess » 31. März 2017, 10:56

Ich sage auch ANNtonn, finde den Namen super und würde ihn auch vergeben, wobei er bei uns schon recht häufig ist (letztes Jahr war er Platz 15).

Früher habe ich immer an "Anton aus Tirol" gedacht - eine nervige Assoziation. :D Aber das Lied habe ich schon lange nicht mehr gehört und "Pünktchen und Anton" stört mich auch nicht. Das habe ich als Kind eh nicht gelesen. :oops:

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 514
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Anton

Ungelesener Beitrag von Sabostef » 31. März 2017, 12:08

Dadurch, dass ich bei Anton auch beide Vokale kurz spreche, klingt er mir zu abgehackt. Antonin liebe ich aber, den mag nur mein Schatz nicht. Er hätte ja gerne einen Anton in Gedenken an seinen verstorbenen Opa, aber ich kann mich da so gar nicht mit anfreunden. Es gibt so viele tolle Anton-Varianten, aber Anton selbst gefällt mir wegen seinem Klang wirklich gar nicht. Machbar ist er natürlich schon.

Meine Assoziationen sind auch direkt "Anton aus Tirol" und "Pünktchen und Anton" gewesen. O, und heißt so nicht der Sohn von Monica Meier-Ivancan?


Lg, Steffi
Bild

Benutzeravatar
Astrid
Meisterin
Beiträge: 289
Registriert: 28. Mai 2016, 21:26

Anton

Ungelesener Beitrag von Astrid » 5. April 2017, 22:34

Ich spreche ihn auch AnnTonn aus und mag den Namen total gerne. Früher fand ich ihn total altbacken, aber mittlerweile finde ich die Vorstellung von einem kleinen Anton total süß. So ein kleiner frecher Anton. <3 Steht auf meiner Liste gerade weit oben.
BildBildBild

Antworten