Eneas

Diskussionen zu Jungennamen.
Benutzeravatar
Marilis
Meisterin
Beiträge: 112
Registriert: 27. Mai 2016, 17:17

Eneas

Beitrag von Marilis » 7. Januar 2018, 11:43

Hallo,

ich war lange ich mehr hier, aber jetzt hat mich das Vornamens-Fieber wieder gepackt smiley_37

Im moment bin ich richtig in Eneas verliebt <3
Wie findet ihr Eneas?
Meint ihr, er wird langläufig in eine gewisse Ecke gestellt? Oder einen gewissen Kulturraum zugeordnet? (damit meine ich in der breiten Bevölkerung, die sich nicht so gut mit der Herkunft von Namen auskennen)

Danke & LG
Marilis :)

Benutzeravatar
Katniss
Meisterin
Beiträge: 163
Registriert: 27. Mai 2016, 21:28

Re: Eneas

Beitrag von Katniss » 7. Januar 2018, 15:21

smiley_11 für Eneas!
Die verschiedenen Schreibweisen könnten nervig sein (Äneas, Aeneas...) und vielleicht könnte er mit Elias verwechselt werden. Aber sonst sehr sympathisch, sehr wohlklingend. Sieht nicht kompliziert aus, wirkt trotzdem gebildet, hat jeder schon mal gehört, ist aber trotzdem sehr ungewöhnlich.
Bild

Violet
Meisterin
Beiträge: 1073
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Victoria, Mathilda/e, Thalia, Linda, Helen, Maren, Clara, Sara, Lucia, Ylva, Ingrid, Imke, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Gustav

Re: Eneas

Beitrag von Violet » 8. Januar 2018, 08:37

Schließe mich Katniss an, bis auf "hat jeder schonmal gehört". Davon geh ich eher nicht aus :)
Joris *11/16

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Re: Eneas

Beitrag von Skadi » 8. Januar 2018, 11:09

Im örtlichen Waldorfkindergarten gab es einen - und ich habe die Stoffpuppe meines Sohnes so getauft.
Klanglich finde ich den Namen ganz toll.
Mein Freund jedoch findet, dass die Schreibweise "Eneas" aussieht, als habe man keine Ahnung, aus seiner Sicht muss es "Aeneas" sein, was ich schon als recht komplex und umständlich empfinde. Dadurch ist der Name bei uns für Nachwuchs nicht in Frage gekommen.

Der Name klingt melodisch und die Schreibweise Eneas wirkt wie Elias oder auch Phineas auf mich. Ist auf jeden Fall ein cooler, seltener Name, an den man sich sicherlich schnell gewöhnt.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 555
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Re: Eneas

Beitrag von Wandarine » 8. Januar 2018, 19:24

Ich würde am ehesten Äneas schreiben. Die vielen Schreibvarianten können schon nerven, aber das Problem haben ja viele Namen. Ansonsten kann ich mich dem positiven Feedback anschließen - einfach, aber ungewöhnlich und klangvoll.

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 515
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Re: Eneas

Beitrag von Lilien » 8. Januar 2018, 20:27

Ich würde wohl Aeneas schreiben. Das ist wohl auch das schwirigste an diesem Namen, die Schreibweisen.
Mir gefällt Aeneas sehr gut, ich finde ihnsehr klangvoll.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 515
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Re: Eneas

Beitrag von Lilien » 8. Januar 2018, 20:53

Mhm die Bedeutung passt mir leider so gar nicht. "Loben" oder "schrecklich". smiley_4
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Benutzeravatar
Marilis
Meisterin
Beiträge: 112
Registriert: 27. Mai 2016, 17:17

Re: Eneas

Beitrag von Marilis » 9. Januar 2018, 18:57

Lilien hat geschrieben:
8. Januar 2018, 20:27
Ich würde wohl Aeneas schreiben.

Gefällt mir auch gut. Aber viel zu sehr Buchstabensalat :D

Elaine
Meisterin
Beiträge: 795
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Re: Eneas

Beitrag von Elaine » 9. Januar 2018, 19:55

Für mich sieht Eneas ein bisschen nach Schreibfehler aus.
Aeneas wäre zwar richtig, aber in der Tat zu kompliziert.
Ich kenne einen kleinen halbitalienischen Enea. Lieber kleiner Kerl smiley_19 aber der Name in allen Formen ist einfach nicht meins.

gansoderkranich
Gesellin
Beiträge: 36
Registriert: 29. Mai 2016, 11:21

Re: Eneas

Beitrag von gansoderkranich » 13. Januar 2018, 11:29

Ich mag Eneas gern und würde entweder Eneas oder Aeneas schreiben. Das Ä finde ich unpraktisch. Bei Aeneas (der sich angenehm tippen lässt, wie ich gerade feststelle) befürchte ich nur, dass manche Menschen mit der Reihenfolge von a und e durcheinander kommen. Da ist Eneas schon einfacher.

Antworten