Ronja und Rania/Ranya

Benutzeravatar
aoife rua
Moderatorin
Beiträge: 1017
Registriert: 27. Mai 2016, 17:01

Ungelesener Beitrag 12. Mai 2019, 11:42

Mich würde eure Meinung zu diesen beiden Namen interessieren.
Was sind eure Assoziationen außer der Buchfigur und der Königin? Würdet ihr einen oder beide vergeben?
Liv
Beiträge: 437
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 12. Mai 2019, 13:37

Lustig, mir fällt da gerade auf, dass ich Ronja mit kurzem Vokal spreche und und Rania/Ranya mit langem. Also Ronnja und Rahnja. Hmm. Ist das logisch? :D

Rania/Ranya ist für mich eindeutig die Königin. Sicher, weil ich keine andere kenne, weder persönlich noch vom Hören/Lesen.
Ronja ist für mich nicht nur die Räubertochter, ich hatte früher eine in der Klasse und kenne noch zwei weitere. Da die sehr unterschiedlich sind, habe ich bei Ronja keine bestimmte Vorstellung.
Vom Klang gefällt mir Ronja besser, Rania/Ranya klingt mir fast ein wenig zu träge, Ronja ist kraftvoller.

Vergeben würde ich weder noch. Auch wenn mir Ronja ganz gut gefällt, irgendwie ist es letztlich doch die Anja-Tanja-Sonja-Ecke und die ist nicht so meins.
Benutzeravatar
Wandarine
Beiträge: 764
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Ungelesener Beitrag 12. Mai 2019, 20:30

Das Bild von Ronja ist für mich ganz stark von der Buchfigur geprägt. Bei einer echten Ronja hätte ich deswegen das Gefühl, dass "hauptsache frech" das ausschlaggebende Kriterium war. Ist jetzt kein Ausschlusskriterium, aber mir persönlich wäre der Name deswegen ein bisschen zu flach.

Rania kannte ich nicht, und ich kenne auch die Königin nicht..? Am ehesten würde ich wohl Ranya vergeben, auch wenn mich die uneindeutige Aussprache etwas stört.
Benutzeravatar
aoife rua
Moderatorin
Beiträge: 1017
Registriert: 27. Mai 2016, 17:01

Ungelesener Beitrag 12. Mai 2019, 20:37

Die aktuelle Königin von Jordanien heißt Rania.

Danke schon einmal für eure Meinungen.

Ich spreche Ronja auch RONN-ja,

Rania dagegen ra-Ni-a, betont auf der 2. Silbe aber eher mit kurzem a.

In der Verwandtschaft von uns gibt es eine Ranja.
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1168
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 13. Mai 2019, 06:47

Ronja kann ja entweder als russische Kurzform zu Roxana oder als ausgedachter Name von Lindgren (mit Basis des Namens eines bestimmten Waldgebietes) gedeutet werden.
Ronja gehört in meinem Freundeskreis zu den Namen, die Lindgren-Fans unbedingt vergeben wollen (wie Ida, Michel/Emil, Lotta und sogar Mattis). Ich finde den Namen eigentlich echt schön, aber seit unsere Tochter den Namen Runa trägt, habe ich mir schon mehrfach gedacht, wie viel schöner ich den schlichten Klang von Runa finde.
Über Ronja fand ich allerdings auch den Zweitnamen unseres Großen, der Silbendreher Jaron, den ich noch immer sehr mag.

Rania kannte ich nicht. Erinnert mich spontan aber sehr an Rana (lat. Kröte) und kann dadurch nicht gerade verzücken...
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Elaine
Beiträge: 1071
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 13. Mai 2019, 08:41

Eigentlich mag ich einige R-Namen besonders gerne:
Runa, Reeva, Rivka, Romea finde ich toll.
Aber Ronja nicht, und das liegt nicht an der Lindgren-Assoziation, denn Ida, Lasse, Mattis mag ich.
Aber ich mag die -ron- Silbe nicht so.
Weder bei Ronja, noch bei Aaron oder Jaron.

Rania betone ich auch auf der 2. Silbe (-ni-) und finde ich unter den arabischen Namen ganz nett, für unsere Familie aber eher unpassend.
Benutzeravatar
clarelia
Beiträge: 383
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Ungelesener Beitrag 13. Mai 2019, 09:24

Ronja ist für mich gefühlt die Lotta von vor 15-20 Jahren, von der Wirkung her "wir wollten etwas Freches". Mir gefällt Ronja nicht so gut, auch weil es außer der Räubertochter kein anderes Namensvorbild gibt (dadurch wirkt Ronja auf mich auch "flacher", eindimensionaler als Lotta) und man nicht so genau weiß, wovon sich der Name genau herleitet.

Bei Rania/Ranya wäre ich bei der Aussprache unsicher. Ich habe bis jetzt in der Realität einmal Rania als "ra-NI-a" gehört und einmal Ranja als "RANN-ja". Und ich muss an Rania von Jordanien denken, weiß aber nicht, wie sie gesprochen wird. Mir wäre Rania etc. etwas zu arabisch, aber ich fände ihn auch ohne entsprechenden Hintergrund noch okay. Samira oder Leila gehen ja auch...

Mir persönlich gefällt der Klang bei beiden Namen nicht so gut, da mir Namen auf R tendenziell nicht so gut gefallen und der Rest etwas mager/austauschbar auf mich wirkt.
Benutzeravatar
whitemagnolia
Beiträge: 81
Registriert: 30. Mai 2016, 10:36

Ungelesener Beitrag 13. Mai 2019, 20:18

Skadi hat geschrieben:
13. Mai 2019, 06:47
Ronja kann ja entweder als russische Kurzform zu Roxana oder als ausgedachter Name von Lindgren (mit Basis des Namens eines bestimmten Waldgebietes) gedeutet werden.
Oh, da würde mich interessieren, wie du darauf kommst, dass Ronja eine Kurzform von Roxana ist? Das ist mir ehrlich gesagt nie untergekommen, dass jemand eine russische Roxana Ronja kost.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 579
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 14. Mai 2019, 17:32

whitemagnolia hat geschrieben:
13. Mai 2019, 20:18
Skadi hat geschrieben:
13. Mai 2019, 06:47
Ronja kann ja entweder als russische Kurzform zu Roxana oder als ausgedachter Name von Lindgren (mit Basis des Namens eines bestimmten Waldgebietes) gedeutet werden.
Oh, da würde mich interessieren, wie du darauf kommst, dass Ronja eine Kurzform von Roxana ist? Das ist mir ehrlich gesagt nie untergekommen, dass jemand eine russische Roxana Ronja kost.
Ich habe in einem Vornamensbuch (glaube, es war der Vornamensduden) auch mal gelesen, Ronja sei eine russische Koseform von Veronika.
smiley_31

Ansonsten stimme ich der Aussage "Lotta der 90er" zu.
Mir sind tatsächlich in den letzten Jahre 3 Mütter untergekommen, die Ronja auf der Liste hatten. Bei einem Kind wurde es dann tatsächlich eine. Hat mich auch deshalb überrascht, da sie alle recht junge Mütter waren, der Name also in ihrer Generation schon geläufig war. Für mich fühlt sich Ronja genau so nach Anfang der 90er an wie Sarah oder Vanessa.
Johannisbeere
Beiträge: 77
Registriert: 14. Juni 2016, 18:30

Ungelesener Beitrag 14. Mai 2019, 17:35

Bin ich die Einzige, die bei Ronja an R. von Rönne denkt, diese Autorin? Vielleicht ist ihr Stern aber auch schon wieder im Sinken begriffen, habe länger nichts von ihr gehört. Sie ist mir eher unsympathisch (meiner Meinung nach hat sie außer einem Hang zur Provokation und einem recht guten Schreibstil nicht viel zu bieten), was den Namen für mich negativ besetzt. An die Räubertochter denke ich natürlich auch, aber wenn ich ein Kind dieses Namens kennenlernen würde, könnte ich mich daran gewöhnen. Ranja (so oder anders geschrieben) gefällt mir vom Klang weniger, ist ein bisschen blass. Ganz schlecht finde ich den Namen aber auch nicht.
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema