Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Diskussionen zu Mädchennamen.
Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Skadi » 29. November 2017, 19:52

Ich glaube, ich kann euch den Namenssuchethread doch ersparen. smiley_20

Mit Lisanne/Lisann/Lysanne/Lysann haben wir einen Zweitnamen gefunden, der gut zu uns passt, beiden gefällt, besonders ist, aber (unserem Gefühl nach) nicht zu abgedreht, und der (das härteste Kriterium) flüssig zum Nachnamen zu sprechen ist. Außerdem, das "ich denke übertrieben im Voraus an unwichtiges Zeugs"-Argument: in Kombination gefällt mir Lore Marlies noch immer richtig, richtig gut. <3

Gesprochen finden wir "Li- Sann" am schönsten, sind aber noch nicht ganz sicher, welche Schreibweise wir wählen wollen. Bislang ist mein Favorit Lisanne (mit stummem "e", das ist beim Zweitnamen aber nicht so arg, das eventuell dazusagen zu müssen, oder?), der meines Mannes ist Lysann.

Runa Lisanne oder Runa Lysann, was findet ihr schöner?

Generell interessiert mich, was ihr von dem Namen haltet, woran er euch denken lässt und mit was für Personen ihr ihn verbindet.

Danke smiley_22
Zuletzt geändert von Skadi am 30. November 2017, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 554
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Wandarine » 29. November 2017, 20:08

Skadi hat geschrieben:Runa Lisanne oder Runa Lysann, was findet ihr schöner?
Runa Lisanne!

In der Schreibweise kenne ich sogar eine, mit Zweitnamen Miriam und Bruder Benedict, die müsste jetzt 14 sein.

Elaine
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Elaine » 29. November 2017, 20:13

Auf jeden Fall Runa Lisanne!
Schöner Name, schöne Kombi.
Ein nettes Mädchen aus A.s Parallelklasse heißt so. An sie muss ich denken - ein nordischer Typ mit heller Haut und hellblonden Haaren.

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Skadi » 29. November 2017, 20:24

Oh, das freut mich!

Werden beide ohne das "e" gesprochen?
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 554
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Wandarine » 29. November 2017, 20:35

Skadi hat geschrieben:Oh, das freut mich!

Werden beide ohne das "e" gesprochen?
Die, die ich kenne, schon.

Elaine
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Elaine » 29. November 2017, 22:38

Die, die ich kenne, wird auch ohne e gesprochen.

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Skadi » 29. November 2017, 22:43

Dann ist das vielleicht doch nicht so schwierig zu erklären. :)

Mir ist gerade aufgefallen, bei Knud Bielefeld ist Lisann/Lysann auf Platz 350 (oder so), Lisanne bei den 500 nicht dabei. Erwartet hatte ich es so ja nicht. smiley_29
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 515
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Lilien » 30. November 2017, 06:50

Bei Lysann bin ich geneigt Lüsann zu sagen, desshalb bin ich für Lisanne. Zu Runa finde ich sie klanglich sehr passend, Stilistisch sind sie für mich jedoch recht unterschiedlich.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Liv » 30. November 2017, 09:23

Ich würde tatsächlich Lisann schreiben, weil das besser zur nordischen Runa passt als die französische Variante.
Mir ist mal aufgefallen, dass in Skandinavien das e am Ende oft weggelassen wird, wie bei Ann, Josefin usw. Von daher passt das für mich stilistisch einfach besser.

Ich mag Lisann, weil ich damit eine ehemalige Klassenkameradin verbinde, die ich extrem gern mochte. Die war rundlich, hatte irre dunkelbraune Locken und war sehr lieb, quirlig und lustig. smiley_42

Violet
Meisterin
Beiträge: 1071
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Victoria, Mathilda/e, Thalia, Linda, Helen, Maren, Clara, Sara, Lucia, Ylva, Ingrid, Imke, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Gustav

Lisanne/ Lisann/ Lysanne/ Lysann

Beitrag von Violet » 30. November 2017, 10:13

Ich fand bei dir grad alles so stimmig und Lisann ist auf einmal gefühlt so ganz anders :D
Lisann find ich etwas nichtssagend. Aber es muss euch gefallen und anderen sagt es ja den Kommentaren nach auch zu :)
Wenn Lisann gesprochen werden soll, würde ich es auch so schreiben.
Verstehe aber nicht ganz, wie ihr es sprechen wollt...auf der ersten Silbe betont?
Ich kenne es nur Li-SANN und würde es auch bei jeder Schreibweise so sprechen.
Wenn es wie Lisa betont werden soll, würde ich wahrscheinlich, so seltsam es auch aussieht, Lisan schreiben smiley_4

Aber...reimt sich das nicht mit dem Nachnamen? Oder bin ich da grad falsch? smiley_26
Joris *11/16

Antworten