Janina

Diskussionen zu Mädchennamen.
Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 252
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Aurelia Clara Muriel, Isabella Marie Anouk, Amelie Dana Cecilia,
Nicolas Joshua, Adrian Johannes, Leonard Jakob, Simon Raphael

Janina

Beitrag von Meeresliebe » 19. September 2017, 11:32

Was haltet ihr von Janina?
Schubladig? Welche Assoziationen habt ihr?
Wie stellt ihr euch eine Janina und ihre Familie vor?
Wie könnten Geschwister heißen?

Vielen Dank im Voraus! ;)

Violet
Meisterin
Beiträge: 1071
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Victoria, Mathilda/e, Thalia, Linda, Helen, Maren, Clara, Sara, Lucia, Ylva, Ingrid, Imke, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Gustav

Janina

Beitrag von Violet » 19. September 2017, 13:51

Schubladig nicht, aber etwas aus der Zeit.
Sprichst du das J deutsch oder englisch?
Ich denke, Janina kann man machen.
Joris *11/16

Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 252
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Aurelia Clara Muriel, Isabella Marie Anouk, Amelie Dana Cecilia,
Nicolas Joshua, Adrian Johannes, Leonard Jakob, Simon Raphael

Janina

Beitrag von Meeresliebe » 19. September 2017, 14:36

Vielen Dank für deine Meinung, Violet :)
Aus der Zeit wie welche anderen Namen zum Beispiel?
Mal spreche ich Janina deutsch und mal englisch - da bin ich noch etwas unentschlossen.

Violet
Meisterin
Beiträge: 1071
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Victoria, Mathilda/e, Thalia, Linda, Helen, Maren, Clara, Sara, Lucia, Ylva, Ingrid, Imke, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Gustav

Janina

Beitrag von Violet » 19. September 2017, 15:15

Eine Janina ist für mich so in den 80ern bis Anfang 90er geboren. Jasmin und Nadine ordne ich ähnlich ein. Oder eben auch Janine :)
Joris *11/16

Benutzeravatar
lamea
Meisterin
Beiträge: 150
Registriert: 27. Mai 2016, 15:20

Janina

Beitrag von lamea » 19. September 2017, 16:47

eine meiner engsten Freundinnen heißt Janina, gesprochen mit deutschem J. Ihr Bruder heißt Mike (engl.), die Eltern sind Russlanddeutsche.
Für unser Alter (Anfang 20) finde ich den Namen grad so noch okay, auch wenn ich ihn eher zu Melanie, Jasmin, Verena, Jessica, Nadine, Vanessa oder Nicole einordnen würde, die vom Gefühl her alle so Anfang/Mitte 30 sind.
Die Janina, die ich kenne, wird von vielen (inklusive mir) übrigens konsequent Janne genannt. Von gemeinsamen Reisen weiß ich, dass sie sich in nicht-deutschsprachigen Ländern oft als Jane vorstellt, da Janina nicht so bekannt ist. Janina als "Dschanina" schon eher. Diese Aussprache kann sie aber, verständlicherweise, gar nicht leiden.

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Janina

Beitrag von Liv » 19. September 2017, 21:39

Janina ist für mich polnisch und darum spreche ich den Namen eindeutig mit dt. J bzw. polnischem, was in dem Fall das gleiche ist. :D
So gesprochen finde ich den Namen wunderschön! Schubladig wird der Name für mich durch ein "Dsch" am Anfang, was da nicht hingehört! smiley_14
Ich hab den Namen zum ersten Mal gehört, als ich als Teenager die Verfilmung von Janina Davids "Ein Stück Himmel" im TV gesehen habe (Janina David war eine polnische Jüdin, die aus dem Warschauer Ghetto geflohen ist).

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Janina

Beitrag von Liv » 19. September 2017, 21:42

Ach so, Geschwisternamen wolltest du noch wissen. In der Verfilmung, die ich eben erwähnt habe, wurde Janina David von Dana Vávrová gespielt und die hat dann ihre Töchter Janina, Theresa und Josefina genannt. :)

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 240
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Janina

Beitrag von Maia » 20. September 2017, 10:14

Janina gefällt mir klanglich nicht so, auch wenn ich nicht genau benennen kann warum. Wahrscheinlich stört mich, dass der Name im Prinzip nicht wirklich aus vielen verschiedenen Buchstaben besteht und dadurch irgendwie eintönig wirkt.
Schubladig finde ich Janina nicht, aber auch etwas retro. Wobei ich Janina eher in Mitte bis Ende der 90er verortet hätte. Die Janinas, die ich kenne sind jedenfalls alle in dem Zeitraum geboren. Eine von ihnen wird Dschanina gesprochen, das finde ich ein wenig schubladiger. Aber nicht so extrem wie manch andere englische/englisch gesprochene Namen.
Die Familie einer Janina stelle ich mir eher bodenständig und relativ durchschnittlich vor. Sie haben ein Haus mit Garten in einer kleineren Stadt, die Eltern haben keinen sonderlich außergewöhnlichen Beruf und vielleicht besitzen sie noch ein Haustier.
Von einer der Janinas, die ich kenne, heißt die Schwester Seline. Als Geschwisternamen würde ich wahrscheinlich auch eher Namen erwarten, die nicht mehr unbedingt im Trend liegen.

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 359
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Janina

Beitrag von Marisol » 21. September 2017, 10:14

Als erstes musste ich daran denken, dass ich mir ein Kleidungsstück auf dem Flohmarkt gekauft habe von der Marke Janina. Zuhause habe ich die Marke gegoogelt und festgestellt, dass es die Hausmarke von Kik ist smiley_33

Ich finde Janina nicht verkehrt und denke sogar, die 90er Jahre Janinas haben es ganz gut erwischt, im Vergleich zu anderen Namen, die damals im Trend waren.
Ansonsten ist eine Janina für mich sehr zart, ein wenig graue Maus, aber eine ganz liebe. Sie macht irgendwas solides, z.B. eine kaufmännische Ausbildung.

Aus irgendeinem Grund muss ich bei Janina auch an den Namen Celine denken. Sonst heißen Janinas Geschwister auch bodenständig und weich im Klang:
Lukas, Tobias, Felix, Niklas....
Celine, Isabelle, Natalie, Tamara...

Elaine
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Janina

Beitrag von Elaine » 21. September 2017, 14:16

Janina mit deutschem J finde ich auf jeden Fall besser als Dschanina, und genau das wäre mein Problem bei diesem Namen. Ich glaube, viele würden zunächst Dschanina sagen. Und so finde ich den Namen schon etwas schubladig. Mit deutschem J nicht.
Allgemein würde ich eine Janina auf mindestens Mitte 20 schätzen. Aber ich mag auch "nur" Nina, und der Name ist genauso "alt". Das wäre also kein wirklicher Hinderungsgrund.
Geschwisternamen wären vielleicht Theresa, Mareike, Nicola oder Frederik, Johannes, Philipp.
Oder bei einer "Dschanina" Vanessa, Jennifer, Marcel, Devid.

Antworten