Zur Überprüfung von verschiedenen Fehlern, hier für kurze Zeit in anderen Farben...! :)

Lorelei

Diskussionen zu Mädchennamen.
Benutzeravatar
Snowflake
Meisterin
Beiträge: 250
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Snowflake » 23. August 2016, 14:06

Hallo ihr Lieben smiley_27

Ich überwinde mich dann doch endlich mal und widme "meiner" Lorelei einen Thread. smiley_30
(Wollte ich schon länger, habe es dann aber gelassen, weil ich keine negativen Sachen hören wollte :D )
Aber ich will mir doch lieber jetzt die Meinungen anderer anhören, wo ich noch nicht so weit bin, als in 2-3 Jahren wenn mich die Schwangerschaftshormone eh durch den Wind werfen werden ;)

Lorelei steht "Felsenfest" (Ha... Wortspiel, das war keine Absicht smiley_8 ) auf meiner Liste an erster Stelle (nicht nur auf meiner Liste, auf unserer Liste) und dies jetzt schon eine ganze Zeit lang.
Lorelei ist für mich definitiv ein Name und kein Felsen, da ich von dem Felsen erst lange nach dem ich den Namen kannte gehört habe. Mittlerweile weiss ich, dass es da vielen anders geht ... Die Geschichte hinter der Loreley ist zwar eher negativ belastet würde mich jetzt aber nicht stören.

Ich finde den möglichen Spitznamen Lore super smiley_11 und auch andere mögliche Koseformen gefallen mir.


Also, sagt mir doch einfach mal was euch zu Lorelei einfällt.

- Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
- an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
- Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen? Mein Freund und ich kommen beide aus unterschiedlichen Bundesländern und haben vor dem Namen nie etwas von diesem Felsen gehört und so ungebildet sind wir nun eigentlich auch nicht...
- viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
- Mögliche Geschwisternamen?
- Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *

Elaine
Meisterin
Beiträge: 889
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Elaine » 23. August 2016, 14:48

Tja, ich gehöre bestimmt nicht zu den Fans dieses Namens...

- Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Lorelei finde ich am einfachsten

- an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Wenn ich den Felsen wegenke, kommen mir amerikanische Fernsehserien in den Sinn. Ich glaube auch eher, dass der Name seriengetriggert ist als durch den Felsen. Naja, und Eltern, die ihre Kinder mit Namen aus amerikanischen Serien beglücken, haben bei mir ein gewisses Image...

- Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen? Mein Freund und ich kommen beide aus unterschiedlichen Bundesländern und haben vor dem Namen nie etwas von diesem Felsen gehört und so ungebildet sind wir nun eigentlich auch nicht...
Ich komme nicht aus der Ecke, von dem Felsen habe ich schon als Kind gehört. Keine Ahnung, in welchem Zusammenhang. Ich war auch noch nicht da.

- viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Schwer zu sagen, was an dem Namen kitschig ist... die vielen L's vielleicht? Oder das Vorkommen in amerikanischen Serien? Ähnlich kitschig finde ich Gretchen, Giselle, Arabella.

- Mögliche Geschwisternamen?
auch vielleicht die oben genannten, bin da aber gerade nicht so kreativ

- Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Bedeutungen sind mir egal.
Ein klassischer Name könnte etwas ausgleichend wirken, Lorelei Eva vielleicht.

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 648
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Wandarine » 23. August 2016, 15:11

Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Lorelei. Bei der Schreibweise mit y will ich immer analog zu "hey" sprechen.

an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Ja, ich denke schon, dass der Gedanke verschwinden würde. Ich weiß ja nun schon seit einiger Zeit, dass es den Namen auch an Personen gibt, und kann mich drauf einstellen :)

Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen?
Ursprünglich aus diesem Lied (Gedicht?) - "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten" geht das, glaub ich, los. Inzwischen wohne ich aber da in der Ecke und hab den Felsen auch schon mal besucht.

viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
"Kitschig" ist eine schwer fassbare Kategorie. Vielleicht ist es die i-Endung. Vielleicht kriegen manche aber auch den Felsen und die Geschichte dazu nicht aus dem Kopf und dann wirkt das auf die, als würde man sein Kind Schneewittchen oder Cinderella nennen. Ich würde Lorelei als ungefähr so kitschig wie Leni einordnen, wobei mir Lorelei aber besser gefällt.

Mögliche Geschwisternamen?
In sowas bin ich schlecht. Auch was Ausgefallenes in deutscher Aussprache, aber vielleicht nicht gerade weitere Sagengestalten. Wie wäre es mit Marigold für eine Schwster?

Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Was kurzes, klassisches. Ich finde nicht, dass man die Geschichte der Lorelei durch einen positiv belegten Zweitnamen ausgleichen muss, falls du das meinst.

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 561
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Lilien » 23. August 2016, 19:15

Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Lorelei, denn Loreley spreche ich wie Hey und nicht wie hi. Nach englischer Ausspracheregel müsste Loreley, Loreli gesprochen werden.

Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Ja die assoziation würde sicher verschwinden, aber das ist doch immer so. Als du auf Lore hingewisen hast habe ich mas schönes an ihr erkannt, aber Lore finde ich immernor schöner und das lei unnötige vernietlichung.

Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen?
Ich komme gar nicht aus der Ecke, das erste mal habe ich die Geschichte bewusst erzählt bekommen habe war mit 6 als ich mit meinen Großeltern mit dem Zug am Felsen vorbei gefahren bin.

viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Ich muss bei Loreley auch einfach an die Nymphe denken und desshalb stelle ich mir eine sehr liebliche, hübsch Frau vor, die sehr auf ihr äusseres bedacht ist. Irgendwie ist der Name für mich auch Oberflächlich.
Isabella, Aurelia, Rosalie, Annabelle, Das sind für mich Namen, deren Träger ich mir ähnlich vorstelle.

Mögliche Geschwisternamen
Die oben genannten und für Jungs Leander, Gideon, Timotheus, Theodor

Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Da würde ich sehr drauf achten keinen zu blummigen Namen zu wählen, wie zb Lorelei Rose, sondern eher einen Namen der in Richtung alter deutscher Name weist. Also Lorelei Selma, Lorelei Frieda
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 1019
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Skadi » 24. August 2016, 08:16


- Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?

Lorelei scheint mir tatsächlich etwas falsch, da ich die Schreibweise Loreley kenne. Diese müsste auch irgendwo im Althochdeutschen angesiedelt sein und wird genau gleich gesprochen. Da die Sagengestalt doch extrem bekannt ist, würde ich schon glauben, dass sie häufig nach dem Original geschrieben wird.

- an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Ich denke an die Frau auf dem Felsen, nicht an den Felsen, von daher wäre das für mich kein Problem. Lore ist zudem einer meiner absoluten Vornamensfavoriten für Mädchen. Loreley finde ich allerdings zu kitschig und verspielt. Die "lei"-Endung weckt zudem irgendwie Erinnerung an das Kinderlied der Vogelhochzeit. smiley_23

- Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen?
Ich komme nicht aus der Ecke und war auch noch nie da, aber die Sage stand im Deutschunterricht auf dem Lehrplan und das von Wandarine abgesprochene Lied wurde ebenfalls in der Schule gesungen.

- viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Cinderella, Aurora, Arielle.... auch wenn Loreley weniger bekannt ist, packe ich sie eindeutig in diese Ecke. :oops:

- Mögliche Geschwisternamen?
Verschnörkelt und verspielt. Tobin, Leander, Laurin...

- Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Vielleicht etwas Ausgleichendes? Loreley Ruth, Loreley Grit, Loreley Lindis, Loreley Marit...
Eher ein Name, der nicht auf einem Vokal endet.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 419
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Marisol » 24. August 2016, 12:24

- Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Lorelei, finde ich am intuitivsten.

- an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Zumindest würde die kleine Person den Felsen überlagern, wenn ich sie gut kennen würde.

- Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen? Mein Freund und ich kommen beide aus unterschiedlichen Bundesländern und haben vor dem Namen nie etwas von diesem Felsen gehört und so ungebildet sind wir nun eigentlich auch nicht...
Ich komme nicht aus der Region, erinnere mich aber, dass wir die Sage der Lorelei mal im Deutschunterricht hatten, wahrscheinlich 5. oder 6. Klasse. Seither bin ich auch mehrfach wieder darauf gestoßen, sonst hätte ich die Sage mit Sicherheit wieder vergessen. Ich würde auch behaupten, dass ich mich (leider) nicht sonderlich gut mit Literatur auskenne, aber die Lorelei-Sage ist für mich ein Klassiker Deutschlands.

- viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Die Sage ist ja schon sehr stark in der Romantik verortet. Lorelei wird scheinbar auf ihre weiblichen Reize reduziert.
Und dann komplett losgelöst davon der Klang: Lore finde ich stark, aber warum dann diese verweichlichende -lei Silbe? Ähnlich wie bei Rosalie, als ob man die erste Silbe mit ihrem starken r und dunklen o noch mal in eine Extraschicht Watte und Plüsch verpacken muss, damit die zerbrechliche Trägerin nicht davon erdrückt wird.

Lorelei finde ich so dominant, dass ich glaube ich auf einen Zweitnamen verzichten würde.
Falls unbedingt gewünscht, dann würde ich einen schlichten, traditionellen Namen wählen, der etwas Herbheit hinzufügt:

Lorelei Esther
Lorelei Anne
Lorelei Therese
Lorelei Maria
...

Benutzeravatar
Marilis
Meisterin
Beiträge: 117
Registriert: 27. Mai 2016, 17:17

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Marilis » 24. August 2016, 14:09

Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Lorelei. Finde ich am einfachsten.

an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
ich weiß nichts von einem Felsen

viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
ich finde ihn schon etwas kitschig. Das liegt glaube ich an dem -lei. Das erinnert mich eher an ein Lied, als an einen Namen

Mögliche Geschwisternamen?
eher auch etwas ausgefallenes, so in Richtung Kajetan

Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Ich würde einen Zweitnamen aus der persönlichen Favoritenliste wählen


Während ich hier saß nicht geschrieben habe, hat sich meine Schwester von hinten genähert hat gemeint das sie Lorelei "ur schön" findet :)

Benutzeravatar
clarelia
Meisterin
Beiträge: 264
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Lorelei

Ungelesener Beitrag von clarelia » 24. August 2016, 23:03

Hallo Snowflake,

Ich bin leider auch kein Fan von Lorelei.
Als Schreibweise würde ich entweder Lorelei (am einfachsten) oder Loreley (empfinde ich als Originalschreibweise) wählen.
Für Geschwister würde ich leicht "schräge" deutsche Namen wählen, z.B. Wolke, Fridolin, Wendelin....ich finde aber an sich vieles machbar.

Ich muss auch sehr stark an den Felsen sowie das Gedicht und das Lied dazu denken (komme auch nicht aus der Gegend). Aber ich würd schon vermuten, dass die Loreley in ganz Deutschland ein Begriff ist. Würde ich eine Lorelei kennen lernen, ich würde mich sicher daran gewöhnen. Aber trotzdem finde ich, dass Lorelei sehr auf lieblich/anmutig/hübsch reduziert wirkt - das kann ich mir an manchen Frauentypen gut vorstellen, an vielen anderen wiederum gar nicht, das würde mich stören. Und anders als bei vielen anderen vermeintlich lieblich klingenden Namen ist die Loreley das scheinbar einzige, alles überragende Namensvorbild.
Tut mir leid :(

(Eigentlich wollte ich die Fragen kopieren, aber mein Smartphone macht das nicht)
Zuletzt geändert von clarelia am 21. Oktober 2016, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Lorelei

Ungelesener Beitrag von la papillionne » 25. August 2016, 22:22

- Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen? Ich würde Loreley schreiben, weil das 1. Das Original ist und 2. auch die von den meisten erwartete Schreibweise ist.

- an die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden? & Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Loreley ist für mich eher die Frau auf dem Felsen, als der Felsen und mir nicht sonderlich sympathisch. Ansonsten würde ich den Namen zwar nicht vergeben, aber fände ihn in Ordnung. Das Problem für mich ist, dass das Lied und die Frau eben sehr dominant sind, da ich den Namen nur daher kenne, und Loreley steht für mich zum Einen für Oberflächlichkeit, aber auch für Grausamkeit und Trauer (1. Liedzeile).

- Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen? Mein Freund und ich kommen beide aus unterschiedlichen Bundesländern und haben vor dem Namen nie etwas von diesem Felsen gehört und so ungebildet sind wir nun eigentlich auch nicht...
Ich komme zwar halbwegs aus der Ecke, hatte aber auch sonst schon auf unterschiedliche Arten Kontakt damit, für Hänselpotential würde es da abrr wahrscheinlich nicht reichen.

- viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Ich findw der Name geht ein bisschen in Richtung Cinderella und Schneewittchen, ich finde ihn aber seriöser, da es eben ein Lied von Heine ist und ich so an eon gebildetes Elternhaus denke. Kitschig finde ich ihn trotzdem irgendwie und nicht namig genug.

- Mögliche Geschwisternamen?
Altdeutsch und verspielt, vielleicht ein bisschen geheimnisvoll, eher lang als kurz. Alveradis, (Al)runa, Rosemarie, (E)leonora, Friederike, Sieglind(e) oder auch Theodora, Laetitia und Felizitas könnte ich mir gut vorstellen, für Jungen K/Constantin, Cornelius, Friedrich, Leopold, (H)Raban, Siegfried oder Aurelius.

- Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Darauf würde ich allgemein Wert legen, aber bei Loreley nicht mehr als sonst. Ich würde einen klassischen Namen wählen, der aber mMn auch gut klingeen sollte, einen stummen EN fände ich hier evtl. nicht schlecht, allerdings könnte es dann gerade hier schwer fallen den Namen als RN durchzusetzen.
Z.B.: Marie Loreley
Sophie Loreley
Loreley Katharina
Katharina Loreley
Elisabeth Loreley
Johanna Loreley
Mia Loreley (auch wenn ich Mia wirklich nicht mag)
Loreley Ruthild
Loreley Judith
Loreley Rahel
Loreley C/Karla
Sag niemals nie

Liv
Gesellin
Beiträge: 345
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Lorelei

Ungelesener Beitrag von Liv » 26. August 2016, 18:23

Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen?
Wenn, dann Lorelei. Bei Loreley sehe ich sie sofort auf dem Felsen sitzen, bei Lorelai höre ich die Musik von den Gilmore Girls.

An die, die nur den Felsen im Kopf haben: Wenn ihr eine kleine Lorelei kennenlernen würdet, glaubt ihr der Felsen würde irgendwann in eurem Kopf verschwinden?
Ach, bestimmt. Ist doch oft so, kennt man erst mal jemanden, gehen solche Assoziationen auch mal weg. Trotzdem, man hat sie zuerst mal und jeder der sie kennenlernt auch. (Und wenn jemand nicht an den Felsen denkt, dann aber bestimmt an die Gilmore Girls.)

& Wenn ihr den Felsen mal weg denkt, gefällt euch der Name dann?
Wenn ich den Felsen wegdenke, fallen mir die Gilmore Girls ein, was auch nicht besser ist. Ich mag die zwar, aber ich würde nicht ständig gefragt werden wollen, ob mein Kind nach der Fernsehserie heißt. Und wenn ich die auch noch wegdenke, mag ich den Namen immer noch nicht so richtig, klingt zu verspielt.

Kommt ihr aus der Ecke oder woher kennt ihr den Felsen?
Nein, ich komme nicht aus der Ecke. Ich kenne die Loreley-Geschichte aber seit der Kindheit, das ist irgendwie so eine Art "Kulturgut", finde ich. Ich bin fast etwas erstaunt, dass Ihr das beide nicht kanntet! Das ist für mich so, als würde jemand Rapunzel nicht kennen. :D
Am Felsen bin ich dann vor ein paar Jahren mal zufällig mit dem Zug vorbeigefahren, kenn ich also sonst auch nicht so richtig.

Viele finden den Namen "kitschig", was genau findet ihr kitschig an ihr? Was für Namen habt ihr die ihr ähnlich kitschig findet?
Ich finde ihn kitschig, weil ich das Lied schon immer latent kitschig fand, dann ist es eben so eine Sagengestalt mit langen blonden Haaren und das ist auch irgendwie kitschig.

Mögliche Geschwisternamen?
Ähnlich märchenhaftes, Undine oder so was. Arielle, Arabella...

Möglicher ZN? Würdet ihr bei einem ZN auf eine schöne eindeutige Bedeutung Wert legen?
Bei so einem Namen würde ich als ZN was ganz schlichtes/normales nehmen! Denn noch so ein Kaliber klingt dann gewollt. Außerdem kann sich Klein-Lorelei dann später mal mit dem ZN anreden lassen, wenn sie den EN nicht mag. :D

Sorry, dass das alles so negativ klingt, aber du wolltest ehrliche Meinungen! smiley_23 Lieber jetzt als später hinter vorgehaltener Hand.

Antworten