Vorschläge erbeten: Jungenname

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1204
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 4. Juni 2019, 21:27

Wie schon an anderer Stelle berichtet, bekommt meine Familie dieses Jahr noch Nachwuchs. Der kleine Junge wird das erste Kind seiner Mama sein und sie und der Papa kommen auf keinen grünen Zweig.

Er schlug Bob Luis vor und findet den Namen so perfekt. Sie mag diesen Namen gar nicht und generell auch keine Namen mit B. Der Papa liebt B-Namen. Sie mag L und E.
Schön und selten darf es sein.

Der Nachname ist eine einsilbige Berufsbezeichnung mit K.

Habt ihr vielleicht Ideen und Vorschläge?
Ein toller Kompromiss wäre ja eine Langform, die der Mama gefällt und sich mit Bob kürzen lässt. Robert gefällt nicht.
Der Favorit der Mama wäre Emilian, Emil gekostet.
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Elaine
Beiträge: 1093
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 05:50

Liborius?
Ist selten, fängt für die Mama mit L an und enthält für den Papa ein „bo“ am zweiten Silbenanfang, aus dem sich evtl. Bob machen ließe.

Ansonsten finde ich die Kriterien ziemlich unvereinbar....
Benutzeravatar
aoife rua
Moderatorin
Beiträge: 1041
Registriert: 27. Mai 2016, 17:01

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 07:31

Elaine hat geschrieben:
5. Juni 2019, 05:50

Ansonsten finde ich die Kriterien ziemlich unvereinbar....
Dem schließe ich mich an.

Und ohne dem Papa zu nahe treten zu wollen, finde ich einen Einsilbigen EN zu einem einsilbigen Nachnamen alles andere als perfekt. Das kann auch der (ebenfalls sehr kurz geratene) ZN dann nicht retten....

Ich glaube, ich würde da eher eine Kombi suchen, in der ein Name der Mutter und einer dem Vater gefällt...

Mit Bob abkürzen ließen sich evtl auch

Arbo

Thibault
Boris
Elaine
Beiträge: 1093
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 11:12

Nochmal zu Bob... ich vermute, dass der NN als einzigen Vokal auch ein O enthält? Das klingt dann schon sehr unschön zusammen.

Mir kam eben noch Balian in den Sinn.
Fängt mit B an, ist aber auch Emilian recht ähnlich und auch selten.
Mit Bob kosen kann man den ja auch irgendwie... zur Not ;)
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1204
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 11:13

aoife rua hat geschrieben:
5. Juni 2019, 07:31
Elaine hat geschrieben:
5. Juni 2019, 05:50

Ansonsten finde ich die Kriterien ziemlich unvereinbar....
Dem schließe ich mich an.

Und ohne dem Papa zu nahe treten zu wollen, finde ich einen Einsilbigen EN zu einem einsilbigen Nachnamen alles andere als perfekt. Das kann auch der (ebenfalls sehr kurz geratene) ZN dann nicht retten....
Sehe ich ebenso. Der kurze Nachname ist auch der Grund, aus welchem die Mama einen langen Namen wünscht. Der Papa ist davon aber schwer zu überzeugen. Der gemeinsame Nachname ist seiner und sein eigener Name ist nach dem genau gleichen Schema aufgebaut, also auch: Einsilber (Spitzname als Vollform) Zweisilber Einsilber.
aoife rua hat geschrieben:
5. Juni 2019, 07:31
Ich glaube, ich würde da eher eine Kombi suchen, in der ein Name der Mutter und einer dem Vater gefällt...

Mit Bob abkürzen ließen sich evtl auch

Arbo

Thibault
Boris
Die gebe ich noch weiter. Danke!
Auch Liborius, den kannte ich noch nicht. :)

Mit der Mama habe ich gestern noch geschrieben. Da meinte sie dann, zu exotische Namen möchte sie für einen Jungen nicht vergeben. Auf ihrer Liste stehen Leander, Lysander, Konstantin, Jonathan, Emilian, Nathanael, Phineas, Eneas, Philian, Emmanuel. Auch gefielen ihr Livio, Lounis, Levin, Liron.

Der Papa meinte wohl, den Namen Leandro fände er gerade so noch okay. Passt wiederum nicht sooo schön zum Nachnamen (auch mit o, ich glaube, der ist mit den Hinweisen schon recht offensichtlich).

Ich wünsche ihnen echt alles Gute, aber einfach wird es nicht. Zumal sich der Papa eben schon total eingeschossen hat...
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1204
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 11:16

Elaine hat geschrieben:
5. Juni 2019, 11:12
Nochmal zu Bob... ich vermute, dass der NN als einzigen Vokal auch ein O enthält? Das klingt dann schon sehr unschön zusammen.

Mir kam eben noch Balian in den Sinn.
Fängt mit B an, ist aber auch Emilian recht ähnlich und auch selten.
Mit Bob kosen kann man den ja auch irgendwie... zur Not ;)

Ja, genau! Die Mama gibt dem Papa deswegen auch ein klares nein. 🙈
Balian ist super!
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Violet
Beiträge: 1521
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 12:01

Auch wenn es kein Name mit B von ihrer Seite aus sein soll, fiel mir direkt Bojan ein. Vorschlagen schadet ja nicht 😊

Bob als Zweitname wäre ja auch noch eine Option, wenn der Papa den so mag.
Kenne auch einen Fall, in dem der Papa den Zweitnamen ab und zu benutzt hat, alle anderen haben aber den ersten gerufen. War dann auch wie eine Art Kosename.
Emilian Bob K. fänd ich z.B. gut machbar.
Joris *11/16
Benutzeravatar
Polly
Vornamerei-Team
Beiträge: 95
Registriert: 27. Mai 2016, 14:57

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 14:29

Ich glaube der Papa muss sich etwas öffnen. Wenn er nur Bob mag oder andere Namen mit B, die Mama aber beides nicht, lässt sich ja nichts finden. Also muss er offener werden, so einen Kompromiss zu finden wird kaum möglich sein. Wobei ich Balian einen guten fände, aber eben immer noch mit B, den die Mama nicht mag.
Elaine
Beiträge: 1093
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 15:06

Gerade fällt mir ein, dass meine Tochter mal einen Klassenkameraden mit dem gleichen Nachnamen hatte und den zwei einsilbigen Vornamen Ni.ls Ku.rt. Fand ich auch ziemlich doof. Habe aber nie jemand anders darüber reden/lästern hören, vielleicht finden es manche ja sogar schön prägnant, männlich, leicht amerikanisch (da ist es so ja in Mode...)?:?
Die Schwester hatte es besser, sie trug einen meiner Lieblings-Dreisilber ;)
Benutzeravatar
Skadi
Beiträge: 1204
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Ungelesener Beitrag 5. Juni 2019, 18:17

Elaine hat geschrieben:
5. Juni 2019, 15:06
Gerade fällt mir ein, dass meine Tochter mal einen Klassenkameraden mit dem gleichen Nachnamen hatte und den zwei einsilbigen Vornamen Ni.ls Ku.rt. Fand ich auch ziemlich doof. Habe aber nie jemand anders darüber reden/lästern hören, vielleicht finden es manche ja sogar schön prägnant, männlich, leicht amerikanisch (da ist es so ja in Mode...)?:?
Die Schwester hatte es besser, sie trug einen meiner Lieblings-Dreisilber ;)
Oh, das ist ja Mal ne Aneinanderreihung von Namen. Alle mit derselben Silbenzahl schwingt halt einfach nicht. 😅
Wobei der Papa nun wohl meinte, er ließe sich auf Anderes ein, wenn die Mama Alternativen bietet. Ich leite eure Vorschläge gerne weiter! Der Papa steht aber tatsächlich ausdrücklich auch auf Amerikanisches.
Raik Arvid | Thilo Wilm
Lore Marlies | Enna Mathea
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema