Fiktive Geschwisterkinder

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Liv » 30. November 2017, 09:44

Skadi hat geschrieben:Ohje. Ganz offensichtlich mag ich Nazinamen. :-o

Ich hätte tatsächlich eher an Wolfgang, Peter, Johanna, Gudrun und sowas gedacht. Einfach deutsche Namen, die man in der Zeit nicht unüblich finden würde. smiley_4

So viele Eddas und Baldurs gab es doch nicht, oder? Hab echt nie welche getroffen
Hmm, vielleicht liegt da ein Missverständnis vor, was die Zeit angeht? Ich hatte verstanden, dass sie Namen meinte, die heutige Menschen mit rechter Gesinnung an den Nachwuchs vergeben. Zu damaliger Zeit war das sicher eher so Gudrun usw., klar. Vielleicht hab ich das aber falsch verstanden.

Nein, viele Eddas und Baldurs gab es nicht, aber das sind so Namen, da reicht ein Exemplar und der Name rutscht in die Ecke. :D
Ich denke da spontan an Edda Göring und Edda Mussolini und Baldur von Schirach. Da das die einzigen sind, die mir da einfallen, sind die Namen irgendwie belegt. smiley_4

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 555
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Wandarine » 30. November 2017, 16:56

Liv hat geschrieben:
Skadi hat geschrieben:Ohje. Ganz offensichtlich mag ich Nazinamen. :-o

Ich hätte tatsächlich eher an Wolfgang, Peter, Johanna, Gudrun und sowas gedacht. Einfach deutsche Namen, die man in der Zeit nicht unüblich finden würde. smiley_4

So viele Eddas und Baldurs gab es doch nicht, oder? Hab echt nie welche getroffen
Hmm, vielleicht liegt da ein Missverständnis vor, was die Zeit angeht? Ich hatte verstanden, dass sie Namen meinte, die heutige Menschen mit rechter Gesinnung an den Nachwuchs vergeben. Zu damaliger Zeit war das sicher eher so Gudrun usw., klar. Vielleicht hab ich das aber falsch verstanden.

Nein, viele Eddas und Baldurs gab es nicht, aber das sind so Namen, da reicht ein Exemplar und der Name rutscht in die Ecke. :D
Ich denke da spontan an Edda Göring und Edda Mussolini und Baldur von Schirach. Da das die einzigen sind, die mir da einfallen, sind die Namen irgendwie belegt. smiley_4
Achja: Die Geschichte spielt in der Zukunft, hätte ich das vielleicht erwähnen sollen? smiley_33 :D
Edda Mussolini kannte ich noch gar nicht.
Ich hab für's erste mal Baldur und Meghan geschrieben, Meghan ist natürlich nur Platzhalter, wird dann automatisch ersetzt, sobald mir was besseres einfällt.
Einfach "alte" Namen wären natürlich auch eine Möglichkeit, aber davon habe ich schon so viele benutzt.

Mal was anderes:
Ich habe die Geschichte wegen der ich hier immer frage als Roman beim National Novel Writing Month angelegt und gewonnen :)
Unbenannt.png
Unbenannt.png (9.18 KiB) 283 mal betrachtet
Yay!

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Skadi » 30. November 2017, 20:59

Ui, Glückwunsch! Das ist ja klasse - und eindrucksvolle Grafik smiley_24

Wenn sie in der Zukunft spielt, würde ich vermutlich niemandem auf den Schlips treten wollen und Namen neu schöpfen. Nordische und alte Namen vermischen, aus Baldur und Wolfram Baldram oder aus Skadi und Gudrun Skadrun oder so. Irgendwann wirken die nordisch-germanischen Namen auf die Nazis der Zukunft ja sicherlich auch altbacken, oder? smiley_4
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Liv » 30. November 2017, 22:07

Von mir auch Glückwunsch!!! Wenn dein Buch dann verlegt wird, sagst du aber bitte Bescheid! smiley_10

Ach so, in der Zukunft spielt das. Da schließe ich mich Skadi an, da hat man ja totale Narrenfreiheit. Da kann man sich was ausdenken oder sogar Brunhilde wieder benutzen. :D

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 555
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Wandarine » 1. Dezember 2017, 11:00

Liv hat geschrieben:Von mir auch Glückwunsch!!! Wenn dein Buch dann verlegt wird, sagst du aber bitte Bescheid! smiley_10
Hihi, danke euch beiden smiley_28 "Gewinnen" heißt ja aber nur, dass ich 50.000 Wörter dazu geschrieben habe, fertig bin ich deswegen noch nicht (leider)

Namen ausdenken, ja, das geht, wollte ich aber vermeiden. Sonst übertreibe ich es nur, weil Namen ausdenken so viel Spaß macht, und am Ende ist es dann ZU abgespaced. :D (Die Charaktere sind ca. Jahrgang 2050.)

Wenn es euch interessiert, kann ich ja auch mal eine komplette Liste der bis jetzt benutzten Namen posten. (Das dürften einige werden...)

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Liv » 1. Dezember 2017, 11:29

Wandarine hat geschrieben: Wenn es euch interessiert, kann ich ja auch mal eine komplette Liste der bis jetzt benutzten Namen posten. (Das dürften einige werden...)
Ich bitte darum! smiley_10

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 555
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Wandarine » 2. Dezember 2017, 14:48

Ich hoffe mal ich hab jetzt keinen vergessen :D
Geschwister in der gleichen Zeile, in Klammern das Geburtsjahr:

Elisabeth (2050), Katharina (2052), Franziska (2055), Christian (2057), Michael (2060), Theresa (2064)
Johann-Adam (2050)
Kim (2043)
Constantin (2034)
Admin (2040?)
Fefe (2046, m)
Marion (2040?)
Mordecai (2060), Halbschwester (2066?) noch namenlos
Alexis (2051, intersex)
Xiomara "Mara" (2050)
Xiomara "Xio" (2050/51)
Hans & Kurt (2050/51)
Flurin (2051), Thelma, Lovisa & Fabiola (2056)
Mara & Mick (2067)
Tobias (1985-90?)
Thekla (2037)
Anna
Parker
Trude
Cassie
Paul
Robert (alle 2025 - 2035?)
Mia-Sophie & Emma-Luise (2020)
Corvin (2050/51)
Max (2050/51)
Mei (2051)
Dorothea (2050/51)
Maria (2050/51)
Tung (2050?)
Leslie (2051/52?)
Amadou (2050?)
Bastian (2043) und Sunmi (2050) (Halbgeschwister)
Astrid (2056?), Estelle (2050/51)
Karim (2050/51)
Baldur (2053?)
Quentin (2000-2020?)
"Meghan" (2053) (wird noch geändert)
Lina (2050/51)
Fatima (2040?)
Ai (2020 ,w)
Martin (1994)
Vanessa (1993)
Sarah (2026?)
Markus (2020-2030?)
Luo (2010-2020?, m), Bao (2032, w)
Elias (2015)
Finn-Luca (2014)

edit: ersten Fehler schon gefunden, Luo und Bao gehören in dieselbe Zeile
Zuletzt geändert von Wandarine am 2. Dezember 2017, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

Liv
Gesellin
Beiträge: 309
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Liv » 2. Dezember 2017, 17:49

Danke! Interessant!
Mal sehen, wie sich die Namensmode tatsächlich so entwickelt. Ob 2050 Horst, Günther und Hannelore modern sind? Oder eher so ausgedachte Namen oder so was wie Cosmo, Neo usw. oder Nicole, Sandra und Rico? smiley_4

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 946
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Skadi » 2. Dezember 2017, 18:30

Sind Bastian und Sunmi dann Geschwister? Wie kommt's? :)
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 555
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Fiktive Geschwisterkinder

Beitrag von Wandarine » 2. Dezember 2017, 19:36

Skadi hat geschrieben:Sind Bastian und Sunmi dann Geschwister? Wie kommt's? :)
Halbgeschwister. Vater ist aus Deutschland (Elias), Bastians Mutter auch (namenlos) und Sunmis Mutter aus Korea (Ai)

Antworten