Geschwisterchen für unsere Bande

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Benutzeravatar
Marilis
Meisterin
Beiträge: 114
Registriert: 27. Mai 2016, 17:17

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Marilis » 17. November 2016, 23:52

einfach so ins blaue hinein ... smiley_26 ...

Benaja
Esther
Josua
Joram
Jesiah
Rivka
Jordan
Liran
Livnah
Sebulon
Aviva
Jahdis
Jotham
Leviantha
Liora / Liorit
Magalit
Ranon
Raviva
Tiras
Ziva

Rosenrot
Gesellin
Beiträge: 73
Registriert: 18. August 2016, 18:20

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Rosenrot » 12. Februar 2017, 15:30

Magalit finde ich wunderschön! Hat allerdings Verwechlungstendenzen mit Magali, oder?
Aviva mag ich auch, aber der passt vom Gefühl her nicht zu uns.

Derzeit hänge ich auch wieder mal an Yentl/Jent(e)l <3 . Den hatten wir ja bei H. auch angedacht. Irgendwie verfestigt sich das gerade...
Welche Schreibweise würdet ihr bevorzugen und warum?

Elaine
Meisterin
Beiträge: 822
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Elaine » 12. Februar 2017, 16:48

Yentl klingt für mich verniedlichend, etwa wie Mädel, Schnuckel, Schatzel. Wie ein Kosename.

Bisher habe ich den Namen nur in der Schreibweise Yentl gesehen; wenn ich so von mir auf andere schließe :D würde ich meinen, dass das die gängigste Schreibweise ist, und dafür bin ich dann immer am ehesten zu haben.

Elaine
Meisterin
Beiträge: 822
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Elaine » 12. Februar 2017, 16:50

Oh, und Magalit klingt irgendwie wie ein Gestein... "ich hätte die Fensterbank gerne in Magalit, grau gesprenkelt"... sorry :oops:

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von la papillionne » 12. Februar 2017, 17:29

Yentl habe ich noch nie gehört. Kann ich absolut nichts abgewinnen, klingt nach Yeti, Kurzform à la Heidi und gefällt mir auch sonst nicht.
smiley_23
Sag niemals nie

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 577
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Wandarine » 12. Februar 2017, 18:48

Ich hab Yentl auch noch nie gehört, finde spontan aber schon, dass es wie ein Name klingt und vergebbar ist. Die Schreibweise Jentel finde ich am unkompliziertesten.

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 535
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Lilien » 12. Februar 2017, 19:26

Magalit, finde ich ganz nett. Magali sollte kein Problem sein, da ja auch Magali sehr selten ist und die wenigsten diesen Namen kennen werden.

Yentl habe ich nich nie gehört. Ich dachte zuerst es sei ein Jungenname. Yentl finde ich nicht so toll und er erinnert mich an das englische Wort gentle. Ausserdem finde ich das tl am ende eher schwer zu sprechen. Da wäre Jentel dann einfacher, allerdings würde ich den anders als Yentl sprechen.

Zur Schreibweise:
Yenlt scheint die orginalform zu sein, da mir der Name aber unbekannt ist hätte ich wohl zuerst gedacht es sei eine kreative schreibweise. Jentel fände ich am einfachsten zu sprechen und zu schreiben.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Ranjana
Meisterin
Beiträge: 779
Registriert: 31. Mai 2016, 15:14

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Ranjana » 13. Februar 2017, 14:45

Ich denke bei Yentl sofort an den Film mit Barbra Streisand - Filmjunkie :D aber gefallen tun mir weder Name noch Film
Bild

Nicolas Jovin | Damian Beat | Gregor ? | Philipp ?
Anthea Muriel | Helena Jördis | Theresa ? | ?

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 963
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Skadi » 5. März 2017, 13:27

Enosch gefällt mir klanglich so gut, dass ich ihn meinem Freund vorgeschlagen habe (wir haben ja hebräische ZN ins Auge gefasst), er sagte mir, der Name hieße "Enoch" und Enosch sei schlichtweg falsch. In meinem Namensbuch war dann auch nur Enoch vertreten. smiley_4

Ansonsten vielleicht Esra/Ezra (geht wohl unisex), Balthasar, Casper/Jasper.

Als Mädchennamen mag ich Magalit sehr gerne, aber da kommt harsche Kritik. Unser Favorit ist derzeit Mathea (geht auch in der Schreibweise Matäa, die spricht uns aber nicht so an). Der würde sich bei euch auch sehr gut einstimmen, glaube ich. :)
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Rosenrot
Gesellin
Beiträge: 73
Registriert: 18. August 2016, 18:20

Geschwisterchen für unsere Bande

Beitrag von Rosenrot » 5. März 2017, 15:51

Skadi hat geschrieben:Enosch gefällt mir klanglich so gut, dass ich ihn meinem Freund vorgeschlagen habe (wir haben ja hebräische ZN ins Auge gefasst), er sagte mir, der Name hieße "Enoch" und Enosch sei schlichtweg falsch. In meinem Namensbuch war dann auch nur Enoch vertreten. smiley_4

Ansonsten vielleicht Esra/Ezra (geht wohl unisex), Balthasar, Casper/Jasper.

Als Mädchennamen mag ich Magalit sehr gerne, aber da kommt harsche Kritik. Unser Favorit ist derzeit Mathea (geht auch in der Schreibweise Matäa, die spricht uns aber nicht so an). Der würde sich bei euch auch sehr gut einstimmen, glaube ich. :)
Äh, nein, da verwechselt er zwei Namen miteinander. Es gibt Enosch (hebräisch אֱנוֹשׁ), Sohn des Set. Ich habe ein Hebraicum und weiß das ganz sicher. :) Außerdem gibt es Chanoch, der oft Henoch oder Enoch übersetzt wird. Ich schätze, dein Freund hat das also verwechselt.

Ezra ist toll, danke fürs in Erinnerung rufen! Balthasar ist zu Melchior wohl unpassend, leider. Denn den Namen finde ich sooo klasse. Jasper mag ich nicht, aber Caspar.

Mathea gefällt mir, aber nicht für uns. Hat euer Sohn auch einen hebräischen Zweitnamen?

Antworten