Leni oder doch anders?

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Liv
Beiträge: 783
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 23. November 2021, 14:50

Hui, Rosalie Leni ist tatsächlich sehr holprig. Und so zuckrig-süß. Da fände ich Rosalie Lena besser. Spricht sich ein bisschen leichter und klingt nicht so niedlich. Aber Lena war gar nicht im Rennen, nur Leni, oder?
Also, wenn die Wahl zwischen Juna Marlie und Rosalie Leni ist, würde ich Juna Marlie nehmen.
Juna Rosalie wäre nichts?
Fee
Beiträge: 249
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Ungelesener Beitrag 30. November 2021, 22:45

Juna Leni - gefällt uns in Kombination nicht
Rosalie Leni - ist tatsächlich sehr süßlich und zudem holprig
Juna Marlie - gefällt meinem Mann besser als Juna Rosalie und bleibt wohl vorerst unser favorisierter Name. Die größten Bedenken die wir an der Kombination haben ist, dass Juna so stark an Beliebtheit gewinnt, dass sie in den nächsten Jahren so stark aufsteigt wie Mila und sich vollends zum Trendnamen entwickelt. Ich gewinne den Eindruck, wenn ich in den sozialen Medien und Babygalerien stöbere und bin daher auf die Auswertung von Knud Bielefeld zum Jahresende gespannt.

Wir haben nun beschlossen, uns nochmal ein bisschen für neue Namen zu öffnen und Augen und Ohren zu spitzen.

Erste Entdeckung meines Mannes in den letzten Tagen war zum Beispiel Philine (die ich toll finde!), Philippa (die ihm immer noch ein bisschen zu ernst klingt) und Philia.
Liv
Beiträge: 783
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 1. Dezember 2021, 00:57

Also von euren bisherigen Namen finde ich tatsächlich Juna Marlie am rundesten.
Ja, das wird spannend, ob Juna wieder aufsteigt. Dass du den Eindruck hast, du liest sie so oft in Galerien liegt sicher aber auch daran, dass du jetzt darauf achtest. Du siehst bestimmt momentan auch mehr Schwangere auf der Straße als vorher, oder? :D

Philine - sprecht ihr das e am Ende mit? Würde ich ja spontan machen, aber die Diskussion habe ich mal an anderer Stelle verfolgt, da war "Philine" und "Philin" so 50:50. Meins ist es nicht so, erinnert spontan an Filinchen.
Philippa - mag ich sehr. Klingt etwas ernst, da gebe ich deinem Mann recht, aber das finde ich nicht schlimm. Pippa finde ich z.B. eine schöne Kurzform, die klingt so gar nicht mehr ernst.
Philia - finde ich vom Klang her sehr schön. Aber da stört mich, das filia das lateinische Wort für Tochter ist und figlia (spricht sich ja auch "filia") im Italienischen auch. Wird im Italienurlaub lustig. :D
Und Felia? Könnte man ja auch Phelia schreiben (oder gleich Ophelia, aber die mochte dein Mann nicht, oder?)
Meeresliebe

Ungelesener Beitrag 1. Dezember 2021, 12:45

Sind Juna Rosalie und Juna Luise raus?

Livs Einwand: "Dass du den Eindruck hast, du liest sie so oft in Galerien liegt sicher aber auch daran, dass du jetzt darauf achtest." hatte ich auch im Kopf. Davon, dass Juna noch beliebter werden könnte, würde ich mich nicht abschrecken lassen - erst recht nicht, wenn es DER Name für euch ist.

An Philippa mag ich vor allem, dass sie im Vergleich zu Philine und Philia ernster klingt und aus meiner Sicht mehr "Substanz" hat.
Ich persönlich kann mir beispielsweise eine erwachsene Philippa besser vorstellen, als eine erwachsene Philine/Philia - sicher, das mag Gewohnheitssache sein.

An Philine würde mich stören, dass nicht eindeutig ist, ob das "e" am Ende gesprochen werden soll, oder nicht.

"Philin" finde ich phonetisch schöner, aber "Philine" gefällt mir optisch besser.

Mich stört an Philia ebenfalls, dass filia das lateinische Wort für Tochter ist und im Italienischen auch so gesprochen wird.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 838
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 7. Dezember 2021, 15:02

Auch wenn Juna noch zulegen sollte, empfinde ich sie trotzdem als besonderer als Leni. Der einzige andere Name, der noch halbwegs Ähnlichkeit hat, wäre Julia. Da liegt Leni in einem deutlich größeren Feld.

Philippa gefällt mir ganz gut. Vor allem den Spitznamen Pippa finde ich sehr cool, vielleicht kann dein Mann sich ja dafür erwärmen, wenn ihm das Freche an Leni gefiel. Ich finde gerade die Kombination aus eleganter Vollform und frecher Abkürzung toll.
Eine Philine (mit e gesprochen) habe ich erst neulich kennengelernt, und fand den Namen sehr passend zu ihr. Sie hatte einen Top 5 deutschen Nachnamen, der durch den ungewöhnlichen Vornamen sehr aufgewertet wurde, fand ich.
Sie hatte etwas Zartes, ein wenig zurückhaltendes an sich, weshalb ich mich gerade schwer tue, den Namen mit einer extrovertierten Person zu verbinden.
Bei Philia geht es mir wie den anderen, den finde ich etwas konstruiert.

Mir fallen noch ein:
Fina
Fenna
Felice
Phyllis ("Fillis" gesprochen) oder Filiz
Lone (friesische Kurzform von Appolonia)
Elaine
Beiträge: 1336
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38

Ungelesener Beitrag 7. Dezember 2021, 18:43

Die Philine meiner Freundin (auch mit e gesprochen) ist 13 und extrem lebhaft... geprägt durch 2 große Brüder ;)
Aber Pippa/Philippa finde ich eine ganze Ecke schöner.
Fee
Beiträge: 249
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Ungelesener Beitrag 15. Dezember 2021, 22:16

Vielen Dank für eure Gedanken! smiley_22

Wir sind nochmal sämtliche Namen durchgegangen und übereinstimmend auf unseren Listen sind geblieben:
Juna, Marlie, Rosalie, Philine, Ilvi

Ich mag bei Philine beide Aussprachen sehr gern, mein Mann präferiert die Variante mit stummem /e/. Daher würden wir wohl Philine schreiben und „Philin“ sprechen.
Philippa hat er leider wieder verworfen. Auch die Koseformen Pippa oder Phili haben nicht ausgereicht, um den Namen dauerhaft in seine Topfavoriten aufzunehmen. Leider.
Dafür bekommt meine Ilvi nochmal eine Chance - worüber ich mich sehr freue.

Ob Juna tatsächlich an Häufigkeit zugenommen hat, oder das mein subjektives Empfinden ist, wird
sich bestimmt bald zeigen und darauf bin ich sehr gespannt! smiley_28

Als Kombination stehen derzeit im Raum:
Juna Marlie, Philine Leni
Für Rosalie und Ilvi haben wir bisher keine ZN. Wobei ich Ilvi Rosalie machbar fände - wenn auch nicht ganz optimal aufgrund der doppelten Endung mit /i/.
Meeresliebe

Ungelesener Beitrag 15. Dezember 2021, 22:35

Mein Ranking:
1. Juna Marlie (Obwohl ich Marlie immer noch nicht mag.)
2. Philine Leni
3. Ilvi Rosalie (Die doppelte I-Endung stört mich
Liv
Beiträge: 783
Registriert: 5. Juli 2016, 13:29

Ungelesener Beitrag 16. Dezember 2021, 00:10

Auch hier klingt Juna Marlie immer noch am rundesten. Philine Leni finde ich sehr holprig, vor allem, wenn das e doch gesprochen wird. Und ich finde ja die Aussprache ohne e irgendwie immer "falsch", auch wenn es wie eine typisch französische -ine-Endung anmutet und darum auch viele das e weglassen. Aber der Name ist griechisch und soweit ich weiß, gibt es den im Französischen überhaupt nicht. Aber gut. :D
Ilvi Rosalie ist mir zu viel i und zu niedlich. Da würde ich Ilvi Rosa besser finden.
Und Juna Ilvi? Oder Ilvi Juna?
Fee
Beiträge: 249
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Ungelesener Beitrag 20. Januar 2022, 23:39

Noch knappe 5 Wochen, bis unser Keks das Licht der Welt erblicken soll und noch immer steht der Name nicht zu 100% fest. Das hätte ich als vornamenaffine Perfektionistin mit einigen langjährigen Favoriten wohl vor der Schwangerschaft noch für unwahrscheinlich gehalten. Aber am Ende muss der Name eben beiden Elternteilen gefallen und dass mein Mann da
1. so stur sein kann und wir
2. nur eine äußerst geringe Schnittstelle an Mädchennamen aufweisen können, die wir beide mögen, hatte ich so eher nicht erwartet. 🙈

Sobald wir uns endgültig entschieden haben oder das Wintermädchen dann geboren ist, werde ich euch berichten smiley_19
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema