Jungenname dringend gesucht

Ihr sucht einen (oder mehrere Namen)? Wir helfen euch.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 513
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 18. Januar 2019, 13:20

Mir geht es meistens so, dass ich mich bei Namen nicht auf den ersten Blick verliebe, aber wenn ich einen Namen mehrmals höre und sehe, dann finde ich langsam Gefallen daran.
Deshalb finde ich den Vorschlag, dass ihr euch die Namen, die nicht eindeutig rausfallen, immer mal wieder anschaut.
Eine Bekannte von mir hat sich bei ihren Entscheidungsschwierigkeiten alle "ok-Namen" auf Zettel geschrieben und in der Wohnung verteilt. So sind die beiden immer wieder den Namen begegnet, haben zum Beispiel gemerkt, dass manche sie regelrecht angefangen haben zu nerven und sie bei anderen Namen immer wieder den Impuls hatten, sie auszusprechen.

Yorick / Yorik - seid ihr Y-Fans? ;) Hier im Forum war mal die Rede von Ypsilonitis, der Tendenz, alle j's und i's in Ypsilons zu verwandeln. Bei Yori(c)k, wie auch bei Yann, wirkt das auf mich etwas gewollt. So als ob der Name Jori(c)k noch nicht besonders genug war, und man ihm noch eine angloamerikanische Note verpassen musste. Jorik und Jorick würde mir aber sehr gut gefallen. Ich würde Jorik bevorzugen, weil ich es gerne so schlank wie möglich mag und man dann sagen kann "geschrieben wie gesprochen".
Tidus - erinnert mich an einen falschen Titus. In vielen Dialekten aus dem Süddeutschen würde Titus wie "tidus" klingen. Titus finde ich gar nicht so schlecht.
Elian / Ilian - Ilian ist mir zu glockenhell und lieblich. Elian ist auch sehr weich. Ich weiß auch nie, ob ich den Namen EEE-lian oder analog zu Elias eLIIan sprechen würde.
Elio - wäre mir da lieber, aber auch da wüsste ich nicht, ob eLIo oder EElio.
Eneas - mag ich sehr sehr gerne, mein Favorit von eurer Liste.
Corvin - finde ich auch ganz nett.
Quinten / Quintus - Mich stört an Quintus, dass im alten Rom die Söhne damit schlicht durchnummeriert wurden. Im Prinzip bedeutet Quintus damit "Sohn Nummer 5". Quinten klingt mir zu sehr nach musikalischen Quinten. Quentin finde ich ok, der Name hat zwar auch in der Zahl den Ursprung, klingt aber etwas namiger und weniger nach Lateinbuch. Quinn würde mir noch besser gefallen (passt bestimmt zu vielem als Zweitname)
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema