Welchen Nachnamen nach Heirat?

Allgemeines zu (Vor)Namen.
Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 514
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Welchen Nachnamen nach Heirat?

Ungelesener Beitrag von Sabostef » 1. Dezember 2017, 21:44

Ranjana hat geschrieben:§1355 Abs. 4 BGB sagt, dass nur ein Ehepartner einen doppelten Nachnamen tragen darf.
Wusste ich es doch - auch wenn ich diese Regelung doof finde. Ausnahmen gibt es meiner Meinung nach nur bei Paaren, bei dem mindestens ein Partner aus dem Ausland ist, denn dann kann auch das Namensrecht des anderen Landes angewandt werden.

Mein Schatz und ich diskutieren ja schon seit Jahren immer wieder, welchen Familiennamen wir nach einer Hochzeit wählen. Er hat so einen deutschen 0815-Standardnachnamen, der auch noch ständig buchstabiert werden muss :( . Ich habe einen selteneren deutschen Nachnamen (ca. 2000 Namensträger in ganz Deutschland), der ihm aber nicht gefällt. Und mit dem Ehenamen allein ist es ja nicht getan. Klar könnte jeder seinen Namen behalten, aber was ist dann mit unseren Kindern? Wir kommen bei diesem Thema einfach auf keinen grünen Zweig smiley_40 .


Lg, Steffi
Bild

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 977
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Skadi » 2. Dezember 2017, 05:06

Oh, dann bin ich da falsch informiert gewesen, sorry. smiley_26

Ein deutscher Standardnachname ist mit häufigem Vornamen eben doof, wie Thomas Müller oder Lisa Maier.
Ich kenne schon zwei Paare, die sich entschieden haben, die eigenen Namen zu behalten, die Kinder tragen den Nachnamen der Mama. Aber beide finden es mittlerweile recht doof, vor allem die Väter, die als einzige anders heißen.

Ich überlege tatsächlich, nen Doppelnamen zu machen, bin mir aber nicht sicher. Ich trage den Nachnamen meines Vaters (wie meine Geschwister und Mutter auch), da dieser ein gewalttätiger Psychopath ist, zu dem niemand mehr Kontakt will, wollte ich diesen Namen nicht weitergeben. Und eigentlich auch selbst nicht tragen, auch wenn der Name meines Freundes klanglich sehr hässlich ist.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Ranjana
Meisterin
Beiträge: 783
Registriert: 31. Mai 2016, 15:14

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Ranjana » 2. Dezember 2017, 09:55

Ich bin ein Kind, dessen Eltern jeder den eigenen NN behalten haben und trage den Namen meiner Mama (meine älteren Schwester sind vorehelich geboren worden). Es war immer doof, wenn mein Papa was für die Schule unterschrieben hat, weil ich dann immer erklären musste...

Skadi, für Eure Kinder ist die Wahl schon gefallen, je nachdem welchen NN L. bekommen hat.
Nur Du musst Dich noch entscheiden. Ich würde Dir raten, Deinen Mädchennamen abzulegen vor dem Hintergrund.
Bild

Nicolas Jovin | Damian Beat | Gregor ? | Philipp ?
Anthea Muriel | Helena Jördis | Theresa ? | ?

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 553
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Lilien » 2. Dezember 2017, 10:30

Ranjana hat geschrieben:Skadi, für Eure Kinder ist die Wahl schon gefallen, je nachdem welchen NN L. bekommen hat.
Nur Du musst Dich noch entscheiden. Ich würde Dir raten, Deinen Mädchennamen abzulegen vor dem Hintergrund.
Das stimmt so nicht, im Falle einer Hochzeit kann auch der Name von L geändert werden.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 596
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Wandarine » 2. Dezember 2017, 12:42

Lilien hat geschrieben:
Ranjana hat geschrieben:Skadi, für Eure Kinder ist die Wahl schon gefallen, je nachdem welchen NN L. bekommen hat.
Nur Du musst Dich noch entscheiden. Ich würde Dir raten, Deinen Mädchennamen abzulegen vor dem Hintergrund.
Das stimmt so nicht, im Falle einer Hochzeit kann auch der Name von L geändert werden.
Jupp, da fallen mir spontan zwei Fälle ein. Ich kenne sogar zwei, die schon als Kinder Doppelnamen trugen, da weiß ich aber nicht genau, wie sie dazu gekommen sind.

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 977
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Skadi » 2. Dezember 2017, 13:35

Meine Stiefschwester hätte auch die Möglichkeit gehabt, den Namen meines Vaters anzunehmen, sich aber dagegen entschieden, sie war die einzige im Haus mit ihrem Nachnamen.

Für unsre Kinder steht es auch fest, da rüttle ich nicht. Ich überlege nur für mich, mein Name ist dreisilbig, der Name meines Freundes auch, mein Zweitname beginnt auf Kr, sein Nachname auf Gr, es spricht sich zusammen einfach schrecklich.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

ricola
Meisterin
Beiträge: 285
Registriert: 27. Mai 2016, 22:22

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von ricola » 3. Dezember 2017, 21:25

Aber wie oft sagt man den Zweitnamen denn in Kombination mit dem Nachnamen? Hauptsache der erste klingt OK mit dem Nachnamen.

Ich will meinen ja auch später Mal weitergeben, weil er sehr selten ist (ca. 200 Namensträger in DE) und in der Familie es sonst keine Möglichkeit gibt (Nur meine Schwester, aber sie ist nicht der Typ für eine langfristige Beziehung mit Kindern), da bleibt es dann an mir hängen. Außerdem klingt mein Name sehr gut mit meinen Favoriten (Also kurz und alt oder friesisch)
Also wär es für mich perfekt wenn mein Zukünftiger einen total häufigen oder hässlichen Namen hat smiley_27
Und wenn ich den Namen an meine Kinder weitergebe, bekomm ich das Familienwappen :D

Steffi, ihr knobelt doch schon seit Jahren an dem Problem, oder? Ich erinnere mich auf jeden Fall noch an die Namen, und ich fände die Entscheidung auch total schwer. Aber eure Favoriten sind jetzt auch nicht die allerhäufigsten...
Manchmal ist das schon total schwer, ne Zeitlang konnten ja auch Kinder nen Doppelbachnamen bekommen, das geht ja nun auch nicht mehr...

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 514
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Sabostef » 3. Dezember 2017, 21:40

ricola hat geschrieben:Steffi, ihr knobelt doch schon seit Jahren an dem Problem, oder? Ich erinnere mich auf jeden Fall noch an die Namen, und ich fände die Entscheidung auch total schwer. Aber eure Favoriten sind jetzt auch nicht die allerhäufigsten...
Manchmal ist das schon total schwer, ne Zeitlang konnten ja auch Kinder nen Doppelbachnamen bekommen, das geht ja nun auch nicht mehr...
Ja, wir knobeln schon seit etwa 6 Jahren, als wir zum ersten Mal ernsthaft über unsere Zukunftspläne (Hochzeit, Kinder) gesprochen haben.
Leonhard und Louise, die ja zu unseren Favoriten gehören, finde ich aber nicht gerade selten. Lorenz schon eher und Lioba ist definitiv nicht häufig. Aber was ganz Seltenes finde ich zu unseren beiden Nachnamen meist nicht so passend.
Ich habe ja sogar schon vorgeschlagen, dass wir auch den Nachnamen auswürfeln könnten oder warten, welches Geschlecht das erste Kind bekommt und danach entscheiden, aber mein Schatz möchte so eine wichtige Entscheidung nicht dem Zufall überlassen smiley_40 - und er ist für keins meiner Argumente zugänglich. Übrigens gab es auch schon Umfragen bezüglich des zukünftigen Nachnamens in unseren Familien und bei unseren Freunden und außer meinem Schatz selbst, seinem Vater und meiner besten Freundin (die sehr traditionell veranlagt ist) sind alle für meinen NN :D. Das interessiert meinen Schatz nur nicht ...


Lg, Steffi
Bild

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 977
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Skadi » 3. Dezember 2017, 22:21

Oh, solche Familienunfragen oder Freundeskreisumfragen finde ich ja meist schwierig.
Da sagen mir alle, meine Beweggründe, meinen schönen Nachnamen wegzugeben, seien beknackt und machen den hässlichen Namen meines Freundes nur noch schlechter.

Irgendwie ja schon doof, wenn es beiden so wichtig ist und beide wirklich etwas aufgeben müssten. smiley_4

Freunde haben auch mehrere Monate diskutiert, dabei sind ihre Nachnamen sogar noch ähnlich. Beide einsilbig und enden auf "sch". Und dennoch konnte keiner von beiden sich den Nachnamen des anderen vorstellen. Am Ende wurde die Entscheidung für seinen Nachnamen gefällt. Da er Einzelkind ist, sie aber noch zwei Geschwister hat.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Violet
Meisterin
Beiträge: 1166
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Victoria, Mathilda/e, Thalia, Ophelia, Felicitas, Linda, Maren, Ylva, Ingrid, Imke, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Gustav

Nachnamen oder Vor- und Nachnamenkombinationen

Ungelesener Beitrag von Violet » 4. Dezember 2017, 21:54

Ich weiß gar nicht, warum es in einigen Familien so wichtig ist, dass ein Name weiter gegeben wird...es ist doch...nur ein Name? Egal wie häufig oder selten. Ich bin sogar froh, bald einen recht gewöhnlichen Namen zu haben. Und einen Nutzen hat meine Familie auch nicht davon, wenn ich einen Namen weiter gebe... smiley_4
Joris *11/16

Imke Muriel // Ylva Salome // Muriel Mathilda
Jesper Marinus // Gustav Marinus // Willem Leonard

Antworten