Spitznamen

Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 802
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 15. September 2021, 20:58

Auf Johannisbeeres Anstoß habe ich gesehen, wir haben ja noch gar keinen Spitznamen Thread.
Höchste Zeit, das zu ändern! :D
Johannisbeere hat geschrieben:Ich kenne schon länger eine Felicitas, die normalerweise Feli genannt wird. Neulich erzählte sie, in der Familie sei sie Tessi. Ich habe den Zusammenhang zunächst gar nicht verstanden, sie musste ihn mir erklären: Ein Teil der Familie ist aus Schwaben und aus der letzten Silbe ihres Namens wurde zunächst "Tässle". Daraus wurde Tessi. Ich fand das sehr originell und auch hübsch.
(Gibt es einen Extra-Thread für Spitznamen?)
Hier also ein Thread, in dem sich über Spitznamen ausgetauscht werden kann.

Zum Beispiel:
-Ungewöhnliche Spitznamen, also Alternativen zu den gewöhnlichen Abkürzungen, die es zu manchen Namen gibt: z.B. Felicitas - Tässle/Tessi
-Suche von Spitznamen und Abkürzungen für einen bestimmten Vornamen: Wie würdet ihr Anastasia kosen?
-Suche von Vollformen zu einem bestimmten Spitznamen: Welche Namen kann man Lenny abkürzen?
-Spitznamen-Gefahr-Auswertung: Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Elisabeth überall zur Elli wird?
-Kuriositäten, z.B. Spitznamen, die überhaupt nichts mit dem richtigen Namen zu tun haben. Typ, den alle Stöpsel nennen, obwohl er Steven heißt
-generelle Meinungen zu Spitznamen: unbedingt oder um jeden Preis vermeiden
Mientje
Beiträge: 44
Registriert: 2. April 2021, 20:36

Ungelesener Beitrag 15. September 2021, 21:32

Oh yeah, genau mein Thread! smiley_28 Für mich ist ein guter Spitzname tatsächlich eins der wichtigsten Kriterien bei einem Namen. Mit dem ersten Kind musste ich leider feststellen, dass ich es nicht lassen kann mit den Spitznamen. Leider gibt's der Name von meinem Sohn nicht so her.
Fenna z.B. habe ich unter diesem Gesichtspunkt von meiner Favoritenliste gestrichen... Fenni ist mir doch etwas zu nah an fanny :-o und Fennchen hört sich an, als würde ich gleich was anbraten wollen... smiley_4
Benutzeravatar
Sabostef
Beiträge: 682
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47

Ungelesener Beitrag 16. September 2021, 12:25

Mein älterer Bruder wurde familienintern als Kind immer Stiefel bzw. Stiefelchen gekost. Auch wenn es nicht direkt ersichtlich ist, wurden diese Kosenamen an seinen Rufnamen angelehnt (Stef.fen --> Steve --> Stevie --> Stiefel).

Ich werde manchmal familienintern Nine, Ninchen oder Ninelchen genannt (Stefanie --> Stefanine --> Stefa.ninchen --> Stefanin.elchen), wobei die Verlängerungen meines Namens öfter genutzt werden, als die Kurzformen dazu. Häufiger werde ich bei meinem tschechischen Kosenamen gerufen: Zajíček (= Häschen). Mein Papa hat in der damaligen Tschechoslowakei studiert, deshalb haben meine Geschwister und ich alle auch tschechische Kosenamen.
O und Denne.die werde ich auch noch gekost, so hat mein Bruder mich genannt, als er "Stefanie" noch nicht aussprechen konnte.

Die Kinder meiner besten Freundin werden Dschassa und Mina / Minchen gekost. So haben sie sich selbst genannt, als sie ihre Namen noch nicht richtig aussprechen konnten (Jus.tin und Ser.ena - beide in englischer Aussprache).

Ansonsten fällt mir spontan noch eine Sabrina ein, die im Freundeskreis nur "Sabse" genannt wird.

EDIT:
Mir sind noch zwei Freundinnen eingefallen, die von ihren Namen abgeleitete Spitznamen haben: Ma.rie-The.rese wird Riele (manchmal auch nur Rie) genannt und Juli.ane wird Jane (gesprochen: Janne --> ihr gefiel nur die Schreibweise mit Doppel-n nicht) gerufen.

Meine Cousinen Julia.na und Mari.ola werden familienintern Jana / Jani.sch und Jola / Joli.sch genannt.
Johannisbeere
Beiträge: 145
Registriert: 14. Juni 2016, 18:30

Ungelesener Beitrag 19. September 2021, 17:58

Oh, das freut mich, wenn ich zu neuen Themen inspirieren konnte! :)
Spontan fällt mir von früher noch eine Mitschülerin mit dem Nachnamen Fannrich ein, die immer Fanny genannt wurde. Ich kannte sie nicht anders und es passte einfach zu ihr.
Benutzeravatar
Marisol
Beiträge: 802
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18

Ungelesener Beitrag 20. September 2021, 12:27

Johannisbeere hat geschrieben: 19. September 2021, 17:58 Oh, das freut mich, wenn ich zu neuen Themen inspirieren konnte! :)
Spontan fällt mir von früher noch eine Mitschülerin mit dem Nachnamen Fannrich ein, die immer Fanny genannt wurde. Ich kannte sie nicht anders und es passte einfach zu ihr.
Ich hatte eine Mitschülerin mit Nachnamen Stadtfeld, ihren Vornamen gab es 3x in der Stufe, sodass sie von allen Staddy genannt wurde. Manchmal nannte sie sogar ihre eigene Mutter so :D
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema