Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Edle, elegante Vornamen

Benutzeravatar
Jess
Meisterin
Beiträge: 135
Registriert: 27. Mai 2016, 15:28

Re: Edle, elegante Vornamen

Beitrag von Jess » 31. Dezember 2017, 06:52

Salome, Ophelia und Thalia finde ich auch elegant, Linda weniger.

Viele genannte Namen verbinde ich mit Personen, die weit entfernt von elegant sind, oder ich habe sie in meinem Leben zu häufig gehört, sodass sie für mich "gewöhnlich" (in einem nicht negativen Sinne) klingen, z.B. Benjamin (wobei ich bei dem Namen nie auf die Idee gekommen wäre, ihn als elegant zu bezeichnen smiley_26)
Sebastian
Julius
Sarah

Benjamin ist bei mir außerdem auch extrem stark mit Benni verbunden, sodass die Namen dadurch eher etwas Junges, Freches hat.

Bei Alice würde ich beim Lesen erst einmal Richtung Kevinianismus tendieren, zumindest bei deutschem Nachnamen, da ich irgendwie eine englische Aussprache erwarte und die dann mit dem Wunderland assoziiere. :D
Deutsch gesprochen finde ich den Namen eleganter und besser.

Katharina, Constantin und Elisabeth finde ich hingegen immer noch elegant, obwohl ich einige getroffen habe, die auch vom Charakter her z. T. das genaue Gegenteil waren. Warum das so ist, kann ich aber nicht sagen.

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 291
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Re: Edle, elegante Vornamen

Beitrag von Marisol » 1. Januar 2018, 19:36

Teilweise finde ich die Schreibweise mit K eleganter, da sie auf mich bildungsbürgerlicher und klassischer wirkt, und das C in deutschem Kontext ein wenig neumodischer und moderner. Auch wenn ich weiß, dass derartige Namen im 'Original' größtenteils mit C geschrieben werden, ist die Schreibweise mit C in Deutschland doch eher ein Trend der letzten 30 Jahre, im Zuge einer Orientierung an angloamerikanischen und romanischen Namen.

z.B. wirkt Clara/Cornelius/Constantin + deutscher Nachname auf mich so, als ob ein alter Name eine modische Optik verpasst bekommt, während ich mit Klara/Kornelius/Konstantin eine Wertschätzung für Tradition verbinde

Violet
Meisterin
Beiträge: 727
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Re: Edle, elegante Vornamen

Beitrag von Violet » 2. Januar 2018, 08:55

Alice kevinistisch?
Also auf mich wirkt nicht jeder englisch gesprochene Name direkt kevinistisch, auch nicht zum deutschen Nachnamen... smiley_26
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Elaine
Meisterin
Beiträge: 592
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Re: Edle, elegante Vornamen

Beitrag von Elaine » 2. Januar 2018, 09:26

Violet hat geschrieben:
2. Januar 2018, 08:55
Alice kevinistisch?
Also auf mich wirkt nicht jeder englisch gesprochene Name direkt kevinistisch, auch nicht zum deutschen Nachnamen... smiley_26
Geht mir auch so. Bei den englischen Namen mag ich ja Elinor/Eleanor und Gwendolyn, und die hätte ich sofort vergeben, wenn ich könnte (mein Mann ist kein Fan davon...). Alice gefällt mir auch sehr, da hindert mich dann eher das Lied (Who the f*ck is Alice?). Enid, Erin, Myrna... fände ich auch völlig „unverdächtig“.

Antworten