Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Noam

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 485
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Noam

Beitrag von Wandarine » 8. September 2017, 16:45

...hat gerade gute Chancen, bei mir zum neuen Dauerbrenner zu werden :D

Noah mag ich gar nicht, aber Noam ruft bei mir ein ganz anderes Bild hervor. Noam Chomsky kenne ich, finde ich nicht das schlechteste Vorbild für einen Namen (und es wäre ja auch keine Nachbenennung, sondern Zufall).

Was meint ihr? Ein-Personen-Name? Unbenutzbar durch den übermächtigen Noah?

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 797
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Noam

Beitrag von Skadi » 8. September 2017, 16:51

Finde ich sogar schöner als Noah! Mit dem wird es aber sicherlich schnell zu Verwechslungen kommen.

Noam kannte ich bis vor kurzem gar nicht, aber mit "Freude, Wonne, Heiterkeit" als Bedeutung und hebräischer Herkunft hätte der sogar als Zweitname bei uns Chancen. smiley_19
Endlich mal etwas Ebenbürtiges zu Jaron/Yarons toller Bedeutung smiley_11

Ansonsten erinnert es schwaaaach an Maoam, davon würde ich mich an deiner Stelle aber nicht abbringen lassen.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Jess
Meisterin
Beiträge: 135
Registriert: 27. Mai 2016, 15:28

Noam

Beitrag von Jess » 8. September 2017, 18:39

Im alten Forum gab es schon einmal einen Thread dazu, oder? Da hatte ich auch Noam Chomsky erwähnt.

Ich finde ihn nicht unvergebbar wegen Noah, aber man sollte sich darauf einstellen, dass es häufig zu Verwechslungen kommen kann bzw. wird.

Klanglich finde ich den Namen ok, bin da eher neutral. Nicht übermäßig toll, aber auch keinerlei Abneigung. Einfach: Kann man machen :)

Ich denke auch an Liam wegen der gemeinsamen Endung.

Violet
Meisterin
Beiträge: 790
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Noam

Beitrag von Violet » 8. September 2017, 22:11

Für mich klingt er leider viel zu sehr nach Maoam und "Nom nom" im Sinne von etwas essen...so ein Mampfgeräusch smiley_4
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 485
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Noam

Beitrag von Wandarine » 8. September 2017, 22:12

Violet hat geschrieben:Für mich klingt er leider viel zu sehr nach Maoam und "Nom nom" im Sinne von etwas essen...so ein Mampfgeräusch smiley_4
Das ist okay, darüber musste ich grad selbst lachen :)

Violet
Meisterin
Beiträge: 790
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Noam

Beitrag von Violet » 8. September 2017, 22:15

Achso, vergebbar ist er meiner Meinung nach aber trotzdem, denke, damit lässt es sich schon leben, aber gefallen tut er mir eben absolut nicht. Und jetzt hätte ich gern... nein, keine Maoam, da ist Gelatine drin. Ich nehm Mamba smiley_8
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 219
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Noam

Beitrag von Maia » 9. September 2017, 13:07

Noam mag ich nicht so, ich kann aber auch mit Noah gar nichts anfangen. Die Namen klingen mir beide zu verwaschen. Allerdings ist Noam noch etwas besser als Noah.
Durch den bekannten Noah wird es sicher mal Verwechslungen geben, die finde ich jetzt aber nicht zu störend.

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 314
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Noam

Beitrag von Marisol » 9. September 2017, 18:12

Für mich klingen sowohl Noah als auch Noam extremst nach verstopfter Nase smiley_23

Ich schätze Noam Chomsky sehr und finde den Namen englisch ausgesprochen (also eher Nou-em) ok, auf Deutsch Nooamm klingt aber total schlafmützig. Maoam trifft es gut.

Unabhängig davon finde ich es auch immer ungünstig, wenn man einen seltenen bis unbekannten Namen trägt, der sich nur minimal von einem extrem beliebten unterscheidet. Da sind Verwechselungen an der Tagesordnung und die Leute werden den eigentlichen Namen auch oft für einen Schreibfehler oder unsaubere Aussprache halten.

Fee
Gesellin
Beiträge: 94
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Noam

Beitrag von Fee » 9. September 2017, 21:14

Marisol hat geschrieben: Unabhängig davon finde ich es auch immer ungünstig, wenn man einen seltenen bis unbekannten Namen trägt, der sich nur minimal von einem extrem beliebten unterscheidet. Da sind Verwechselungen an der Tagesordnung und die Leute werden den eigentlichen Namen auch oft für einen Schreibfehler oder unsaubere Aussprache halten.
Genau das wären auch meine Bedenken.
Ich mag das Schriftbild von Noam sehr, der Klang ist mir an manchen Tagen zu weich. Als ZN würde ich ihn jedoch vergeben

Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 195
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Amelie Dana Cecilia, Aurelia Clara Muriel, Isabella, Maria, Anouk
Nicolas Joshua, Adrian Johannes, Leonard Jakob, Simon Raphael

Noam

Beitrag von Meeresliebe » 13. September 2017, 21:56

Marisol hat geschrieben: Unabhängig davon finde ich es auch immer ungünstig, wenn man einen seltenen bis unbekannten Namen trägt, der sich nur minimal von einem extrem beliebten unterscheidet. Da sind Verwechselungen an der Tagesordnung und die Leute werden den eigentlichen Namen auch oft für einen Schreibfehler oder unsaubere Aussprache halten.
Dem kann ich mich auch nur anschließen.

Antworten