Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Zeitungsartikel und Co

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 475
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Sabostef » 3. August 2016, 17:07

Interessanter Beitrag zur Entstehung einer Nachnamensdatenbank: http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5 ... n-100.html
Bild

Benutzeravatar
Snowflake
Meisterin
Beiträge: 203
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44
Wohnort: an der Nordsee

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Snowflake » 9. August 2016, 15:27

http://www.frauenzimmer.de/cms/mutter-a ... 36647.html

:-o
Und Ottilie ist so ein schöner Name (zumindest wenn wir ihn deutsch sprechen :) )
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *

Violet
Meisterin
Beiträge: 783
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Violet » 9. August 2016, 21:14

So ein Blödsinn. Dann vergisst Oma den Namen eben. Die Eltern sollen damit glücklich sein!
Ein Spitzname tuts für Oma doch auch.
Bzw. sind in den USA doch eh Middlenames gewöhnlich. Den hätte sie doch auch rufen können. Oder Margot noch dazu eintragen oder oder...
Find ich ganz fürchterlich, dass jemand sowas tut, vor allem, wenn sich die Mutter dann nicht wohlfühlt damit smiley_33
Zuletzt geändert von Violet am 19. August 2016, 01:48, insgesamt 1-mal geändert.
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 450
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Lilien » 9. August 2016, 22:16

Stimmt Lily wäre doch für die Oma auch ok gewesen. Ottilie ist so schön.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 485
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Wandarine » 18. August 2016, 22:02

Nicht wirklich Zeitung (aber Blog zählt ja auch irgendwie):
Nameberry nimmt ab heute bis zum 25.08. Einsendungen für den schönsten selbst ausgedachten Namen an :)
Die Vorjahresgewinner sind im Artikel verlinkt.

http://nameberry.com/blog/invent-a-name ... 16-edition

Violet
Meisterin
Beiträge: 783
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Violet » 27. August 2016, 05:40

Namen in der Schweiz 2015 (Englisch)
http://lenews.ch/2016/08/23/most-popula ... es-in-2015
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 475
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Sabostef » 30. August 2016, 16:08

Bild

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 310
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Marisol » 26. September 2016, 18:28

Zugegebenermaßen ein bisschen spezielles Thema, das mich schon seit ich 2011 in Riga ein 'Eltons Dzons' Plakat gesehen habe beschäftigt:
Warum Vor-, Nach- und Ortsnamen in der lettischen Sprache 'eingelettischt' werden :D

https://deepbaltic.com/2016/09/23/why-y ... g-latvian/

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von la papillionne » 26. September 2016, 20:53

Marisol hat geschrieben:Zugegebenermaßen ein bisschen spezielles Thema, das mich schon seit ich 2011 in Riga ein 'Eltons Dzons' Plakat gesehen habe beschäftigt:
Warum Vor-, Nach- und Ortsnamen in der lettischen Sprache 'eingelettischt' werden :D

https://deepbaltic.com/2016/09/23/why-y ... g-latvian/
Interessant, dass aber auch Ausländer uns Minderheiten ihre Namen nicht behalten können finde ich krass, man kann doch trotzdem ein s dran hängen.
Andererseits spreche ich meinen Namen wenn ich englisch spreche auch englisch aus.
Sag niemals nie

Benutzeravatar
Polly
Meisterin
Beiträge: 50
Registriert: 27. Mai 2016, 14:57

Zeitungsartikel und Co

Beitrag von Polly » 12. Oktober 2016, 00:50

Die Bildzeitung hat sich mit Namen beschäftigt. Qualitätsjournalismus.

"Warum hieß Tamme eigentlich Tamme?
Der Name ist ostfriesischer Herkunft und kommt dort gar nicht so selten vor – er bedeutet „Gottes großes einmaliges Geschenk“.
Tamme setzt sich zusammen aus dem althochdeutschen „Thank“ (das Denken, der Gedanke, der Dank) und dem althochdeutschen „Mari“ (berühmt, bekannt)."

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/t ... .bild.html


Das muss man erst mal wirken lassen.

Antworten