Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Dorfkinder 1920-1952

Antworten
Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 812
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Dorfkinder 1920-1952

Beitrag von Skadi » 30. Januar 2017, 12:26

In unsrem schwarzwälder Dorfsrathaus hängen noch immer die Klassenfotos und Namen der Kinder, die damals dort zur Schule gingen.

1920: Karl, Julius, Xaver, Frieda, Erna, Lydia, Reinhard, Matthias, Hilda, Mathilde, Artur, Hildeburgis, Eugen, Helmut, Leonhard, Liesel, Franz-Josef, Ernst, Anton, Otto, Pauline, Munda, Elise, Katharina, Friedrich, Oskar, Adalbert, Hugo, Gustel, Josef, Clara, Amalie, Erika, Rosa

1948: Irmgard, Waltraud, Anni, Rosa, Walter, Franz, Horst, Herbert, Lore, Richard, Alois, Manfred, Peter, Maria, Hilda, Siegfried

1951: Xaver, Hans, Emil, Georg, Lore, Burga, Waltraud, Adolf, Walter, Horst, Franz, Irmgard, Ingrid, Susanne, Sabine, Josef, Renate, Wolfgang, Ulla

1952 (Schulausflug): Karl, Käthe, Albert, Arthur, Elsa, Elsa, Franziska, Franziska, Wolfgang, Hedwig, Rosl, Elise, Anna, Josephine, Lore, Burga, Heinrich, Therese, Rosa, Ernst

Ein paar finde ich gerade in Blick auf derzeit beliebte Vornamen wirklich schön. smiley_19
An eine kleine Hildeburgis müsste ich mich aber gewöhnen. smiley_4
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Dorfkinder 1920-1952

Beitrag von la papillionne » 30. Januar 2017, 17:52

Oh ja, ich auch. Teilweise sind sie tatsächlich irgendwie gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich dann eben auch dran.
Sag niemals nie

Benutzeravatar
clarelia
Meisterin
Beiträge: 201
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Dorfkinder 1920-1952

Beitrag von clarelia » 30. Januar 2017, 19:02

Interessant!

Bei der 1920er-Klasse finde ich es sehr bemerkenswert, dass sich gar keine Namen wiederholen (oder habe ich etwas übersehen?). Ich habe den Eindruck, in meiner Umgebung hätte es da zig Namen wie Anna, Maria, Margaret(h)e/a, Elisabeth, Katharina, Kunigunde/a, Barbara, Johann, Josef, Georg, Paul, Peter, Karl, Otto,... mehrfach gegeben. :)

Burga (gleich 2x) und Munda habe ich so noch nie gelesen. Walburga ist mir bei älteren Frauen auch schon häufiger begegnet. Bei Munda fällt mir eine (mir nur aus Erzählungen bekannte, schon lange verstorbene) Schwester Engelmunda ein.

Antworten