Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Wendelin

Antworten
Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 240
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Aurelia Clara Muriel, Isabella Marie Anouk, Amelie Dana Cecilia,
Nicolas Joshua, Adrian Johannes, Leonard Jakob, Simon Raphael

Wendelin

Beitrag von Meeresliebe » 2. März 2017, 09:06

Wie gefällt euch "Wendelin"?
Wie stellt ihr euch einen Wendelin vor? Welche Assoziationen habt ihr?
Stellt es eurer Meinung nach ein Problem dar, dass der Name eher unbekannt ist?

Seht ihr irgendwelche Schwierigkeiten bei Wendelin (Hänselpotenzial, Verwechslungsgefahr, Ausspracheprobleme etc)
Welche Zweitnamen würdet ihr zu Wendelin wählen?
Wie könnten Geschwister heißen?

smiley_22 Ich bin gespannt =)

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 490
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Wendelin

Beitrag von Sabostef » 2. März 2017, 15:44

Mir persönlich gefällt Wendelin nicht, er hat für mich nichts männlich-kerniges. Wendelin wirkt auf mich eher wie eine Kreuzung aus Gwendolyn und Wendy. Ich kenne entfernt einen Wendelin (um die 40), der oft vom Namen her für eine Frau gehalten wird und auch heute noch regelmäßig Post an eine Frau Wendelin XY bekommt. Das stört mich an diesem Namen. Außerdem assoziiere ich Wendeltreppe und Zeppelin mit diesem Namen. nachfragen wird es sicher häufiger geben, da Wendelin so selten ist.

Ich stelle mir einen Wendelin eher feingliedrig-zart mit hohem Bildungsgrad, Brille, um die 50 vor, der aus gutbürgerlichem Hause stammt.

Als Zn würde ich einen härteren kurzen Namen wie Karl, Falk, Rolf wählen. Geschwister tragen für mich auch längere und gehobenere Namen: Leopold, Konstantin, Julius, Laurentius, Justinian / Constanze, Elisabeth, Katharina, Martina.

Lg, Steffi
Bild

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Wendelin

Beitrag von la papillionne » 2. März 2017, 15:45

Loriot -Wum und Wendelin, obwohl ich eigentlich zu jung dafür bin. Den Namen kann ich nicht ernst nehmen. smiley_23

Ansonsten gefällt er mir garnicht schlecht, obwohl er relativ weich ist, ich vermute gut situierte Eltern, vielleicht Lehrer. Bei Erwachsenen dürfte der Namen bis auf irgendwann nervige Witze keine Probleme machen, bei jüngeren besteht evtl. Verwechslungsgefahr mit Valentin.
Als ZN würde ich auf jeden Fall etwas Verbreiteteres wählen. Aber auch vielleicht irgendwie klassisch (deutsch). Johann(es), Karl, Erik, Felix, Moritz...
Bei Geschwistern würde ich auch mit (eher älteren, weniger verbreiteten), klassischen deutschen Namen rechnen. Friedrich, Robert, Helmut, Heinrich... Friederike, Alma, Elisabeth, Gisela..
Sag niemals nie

Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 240
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Aurelia Clara Muriel, Isabella Marie Anouk, Amelie Dana Cecilia,
Nicolas Joshua, Adrian Johannes, Leonard Jakob, Simon Raphael

Wendelin

Beitrag von Meeresliebe » 2. März 2017, 16:25

Sabostef hat geschrieben: Ich stelle mir einen Wendelin eher feingliedrig-zart mit hohem Bildungsgrad, Brille, um die 50 vor, der aus gutbürgerlichem Hause stammt."
Lustig, ähnlich stelle ich ihn mir auch vor, wobei ich mich nicht auf 50 festlegen wollen würde ;)
Ich würde Wendelin wenn überhaupt wohl auch nicht als EN vergeben. Das würde ich mich dann wohl doch nicht trauen, auch wenn er mir wirklich gut gefällt - irgendwie gefällt mir auch Wendelina - alles hat mit Rosenrots `Lavendel` angefangen - seitdem komme ich davon nicht los! :-o

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 515
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Wendelin

Beitrag von Wandarine » 2. März 2017, 19:50

Dass Wendelin für weiblich gehalte werden könnte, hätte ich jetzt gar nicht gedacht. Für mch ist es eben einfach ein sehr seltener Name, den man trotzdem schonmal gehört haben könnte. Ich muss bei Wendelin ans Mittelalter denken und irgendwie auch an Polen.

Hänselpotential sehe ich nicht so direkt, aber den Wendel hört man halt ziemlich raus.

Ein kleiner Wendelin hat ziemliche Öko-Eltern und seine Geschwister heißen Anselm und Marigold. :)

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 897
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Wendelin

Beitrag von Skadi » 3. März 2017, 07:28

Wendelin wirkt auf mich eigentlich genauso wie Valentin, wobei ich Wendelin mehr mag und auch glaube, das Valentins wegen des 14.02. auch mit mehr Hänselpotenzial zu kämpfen haben. :)

Im Kindergarten unsres Kleinen gibt es einen Wenzel - und auch dieser Junge kommt mit seinem Namen problemfrei klar und irgendwie passt er zu ihm. Da wird der rausgehörte Wendel, meiner Einschätzung nach, auch kein Problem mehr sein. smiley_37

Ich würde mir einen Wendelin auch eher öko vorstellen, auch eher gebildet und nicht allzu geschickt bei motorischen Aufgaben. Ich glaube aber, der Name passt sich heute gut ins Namensbild ein. Er hat etwas weiches (wie Lena, Lea, Levi, Louis, Luca etc. auch), ist aber im Gegensatz zu den derzeit beliebten Namen länger, seltener und hat W als Anfangsbuchstaben, was mir sehr gut gefällt. :)

Ich empfinde Wendelin als Daumen-hoch! smiley_11
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Auguste
Meisterin
Beiträge: 43
Registriert: 29. Mai 2016, 19:15

Wendelin

Beitrag von Auguste » 13. März 2017, 19:43

Ich denke bei Wendelin immer zuerst an eine Wendeltreppe ;) Aber ich mag den Namen schon.

Brüder: Clemens, Ferdinand und Wieland. Oder Fridolin - aber dieselbe Endung ist schon grenzwertig.

Schwester: Meret, Malwina, Freda, Roswitha, Erika, Elisabeth

Benutzeravatar
Jess
Meisterin
Beiträge: 135
Registriert: 27. Mai 2016, 15:28

Wendelin

Beitrag von Jess » 23. März 2017, 21:33

Wendelin wirkt auf mich eher versnobt, eingebildeter Adel oder so.

An Wum und Wendelin denke ich auch gleich.

Ich habe einmal einen Wendelin kennengelernt. Sein dritter Name war Johannes, seinen zweiten Namen weiß nicht. Da habe ich auch erst gedacht: "Oje, was das wohl für ein Typ sein muss. Was haben die Eltern sich dabei gedacht? Und müssen drei Namen sein?" :oops:
War dann aber ein ganz normaler Typ. :)

Ich würde den Namen definitiv nicht vergeben, das Kind könnte schon gehänselt werden aufgrund des Namens, aber das kann (gerade bei seltenen Namen) immer passieren.

Als ZN würde ich etwas gewöhnlicheres wählen, dass stylistisch dennoch passt. So kann sich das Kind immer noch für den ZN als Rufnamen entscheiden:
Wendelin Jonathan
Wendelin Johannes
Wendelin Theodor
Wendelin Karl
Wendelin Cornelius
Wendelin Alexander

Als Geschwister könnte ich mir z.B. vorstellen:
Eduard, Leopold, Tizian, Ferdinand, Cornelius
Silvana, Beatrice, Margarete, Wilhelmine

Benutzeravatar
Astrid
Meisterin
Beiträge: 256
Registriert: 28. Mai 2016, 21:26

Wendelin

Beitrag von Astrid » 15. April 2017, 22:08

Ich finde ihn nicht schön. Erinnert mich ebenso an Wendeltreppe und an wedeln. Stelle mir irgendwie auch einen Gnom oder sowas drunter vor. :oops: Ansonsten vielleicht jemand adeliges mit drei, vier Vornamen. So alla Carl Wendelin Hieronymus oder Wendelin Gustav Alexander Friedolin. Seine Geschwister hätten Namen wie Hieronymus, Ferdinand, Willibald, Johanne oder Maxima.
Ein Wendelin wird wohl schon auffallen.
BildBildBild

Antworten