Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Noah

Benutzeravatar
Snowflake
Meisterin
Beiträge: 198
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44
Wohnort: an der Nordsee

Noah

Beitrag von Snowflake » 8. August 2016, 12:36

Was haltet ihr eigenltich von Noah?

Zur Zeit habe ich Noah öfter mal im Kopf und finde ihn eigenltich ganz hübsch.


Findet ihr Noah irgendwie Schubladig?
Geschwisternamen zu Noah?
Wie stellt ihr euch einen kleinen Noah und seine Familie vor?
Zuletzt geändert von Snowflake am 8. August 2016, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Noah

Beitrag von la papillionne » 8. August 2016, 14:24

Findet ihr Noah irgendwie Schubladig?
Nein, schubladig nicht, aber ich mag den Namen einfach überhaupt nicht, einer meiner persönlichen Antinamen, woran das genau liegt weiß ich nicht.
Noa für Mädchen finde ich noch ganz hübsch, oder Jona(h) für Jungen.

Geschiwsternamen zu Noah?
Spontan fällt mir eine Familie mit Lea, Sara(h) und Noah ein. Auch sonst denke ich an biblische Namen, evtl. mit a/h/ah am Ende, die eher etwas kürzer sind, auf jeden Fall in der Kindergeneration etwas häufiger vertreten und nicht allzu abgedreht. z.B. Hannah, Marie, Emma, Jakob, David, Paul, Jan, Johann, Julian, Julius.

Wie stellt ihr euch einen kleinen Noah und seine Familie vor?
Bodenständig, Mittelstand, ca. 2-3 Kinder, die aufs Gymnasium oder die Realschule gehen. Beide Eltern sind berufstätig, die Mutter nur halbtags, die Eltern könnten z.B. Lehrer sein.
Sag niemals nie

Benutzeravatar
Lilien
Meisterin
Beiträge: 441
Registriert: 27. Mai 2016, 18:31

Noah

Beitrag von Lilien » 8. August 2016, 14:41

Was haltet ihr eigenltich von Noah?
Ehrlich gesagt nicht viel. Ein Jungenname, der in Deutschland gesprochen wird wie ein reiner Mädchenname, das macht für mich keinen Sinn. Ich habe einen israelischen Arbeitskollegen, dessen Tochter Noa heisst und für den es absolut unverständlich ist wie die Deutschen einen Jungen noa rufen können. Noach gesprochen finde ich ihn wiederrum interessant, aber bei der häufigkeit momentan wird das nicht durchsetzbar sein.

Findet ihr Noah irgendwie Schubladig?
Nein ich finde ihn recht durchsnittlich, aber die Namen haben ja grundsätzlich das potential nach unten durch gegeben zu werden.

Geschiwsternamen zu Noah?
Die momentan häufigen Kurzen Namen finde ich passend. Ben, Emil, Hanna, Emma, Anna, Lea,...

Wie stellt ihr euch einen kleinen Noah und seine Familie vor?
Da stelle ich mir nichts besonders vor, für mich ist da jede Schicht und jede Herkunft möglich. Noah ist aber eher nicht schüchtern.
Liebe ist die Abwesenheit von Urteil Dalai Lama
Bild

Elaine
Meisterin
Beiträge: 590
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Noah

Beitrag von Elaine » 8. August 2016, 18:35

Was haltet ihr eigentlich von Noah?
Noah ist ein Name, den ich für Jungs überhaupt nicht mag. Total weich und konturlos.
Noa für ein Mädchen finde ich ganz nett.

Findet ihr Noah irgendwie schubladig?
Nein, schubladig ist Noah nicht.

[Geschwisternamen zu Noah?
Meine Freundin hat einen Noah, die Schwester heißt An.ne. Biblische Namen passen allgemein gut: Lea, Sarah, Jonas, Lukas...
Dann kenne ich noch einen Noah mit Schwester Lo.uisa, was nicht sooo gut passt, finde ich.

Wie stellt ihr euch einen kleinen Noah und seine Familie vor?
Ganz normal und nicht einer Gesellschaftsschicht zuzuordnen... die o.g. Eltern sind z.B. einmal Informatiker, einmal Zahnarzt.

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 216
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Noah

Beitrag von Maia » 9. August 2016, 16:20

Was haltet ihr eigenltich von Noah?
Mag ich nicht so, der klingt mir für einen Jungen einfach zu weich/verwaschen. Für ein Mädchen finde ich den Namen dagegen eigentlich ganz cool, aber wahrscheinlich auch schwer durchzusetzen, weil Noah gerade so beliebt ist.

Findet ihr Noah irgendwie Schubladig?
Nein nicht wirklich


Geschwisternamen zu Noah?
Da würde ich auch irgendwelche beliebten Namen erwarten, auf jeden Fall nichts außergewöhnliches

Wie stellt ihr euch einen kleinen Noah und seine Familie vor?
Die beiden Noahs, die ich kenne haben eine relativ unsympathische Familie. Grundsätzlich würde ich mir einen Noah aber mit einer relativ normalen bodenständigen Familie vorstellen. Die Eltern haben beide keinen besonders außergewöhnlichen Beruf, haben ein oder zwei Kinder und vielleicht noch ein Haustier. Sie leben eher in einer ruhigen Wohngegend.

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 474
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Noah

Beitrag von Wandarine » 9. August 2016, 17:06

Ich häng mich an la papillionne dran, was die ersten beiden Punkte angeht. Nicht schubladig, aber auch nicht toll, irgendwie einfach unspektakulär.
Noah-Eltern stelle ich mir leider sehr unsympathisch vor :oops: zumindest, seit der name so häufig ist. Wenn Noah schon 15 oder älter ist, sind seine Eltern vermutlich einfach Hardcore-Christen und die Geschwister heißen Rahel, Amos und Gabriel.

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Noah

Beitrag von la papillionne » 9. August 2016, 22:56

Wandarine hat geschrieben: Wenn Noah schon 15 oder älter ist, sind seine Eltern vermutlich einfach Hardcore-Christen und die Geschwister heißen Rahel, Amos und Gabriel.
Ich kenne einige Noahs, die schon ca. 15 sind, hardcore-christlich wirken die auf mich aber nicht, Geschwisternamen (soweit ich das weiß) auch normaler. Ich fand bis jetzt der Name wäre in dem Alter recht häufig. (bei Knud Bielefeld in den Top 50)
Sag niemals nie

Elaine
Meisterin
Beiträge: 590
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Noah

Beitrag von Elaine » 10. August 2016, 06:03

Seit Boris Beckers Sohn Noah (und der ist ja auch schon über 20) ist das hier ein ganz normaler Name geworden, die Eltern sind nicht unbedingt religiöser als Eltern von Kindern, die Jonas oder Ben heißen, finde ich. Mir ist noch ein Noah mit Bruder Joshua eingefallen aus einer unserer Kindergartengruppen, das war zwar ein ev. Kindergarten, aber die Eltern waren nicht in der Kirchengemeinde aktiv. Dieser Noah müsste jetzt ca. 14 sein.

Benutzeravatar
Snowflake
Meisterin
Beiträge: 198
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44
Wohnort: an der Nordsee

Noah

Beitrag von Snowflake » 10. August 2016, 15:30

la papillionne hat geschrieben:Findet ihr Noah irgendwie Schubladig?
Nein, schubladig nicht, aber ich mag den Namen einfach überhaupt nicht, einer meiner persönlichen Antinamen, woran das genau liegt weiß ich nicht.
Noa für Mädchen finde ich noch ganz hübsch, oder Jona(h) für Jungen.
Jonah finde ich auch noch hübscher als Noah.
Ich weiß auch nicht, ob Noah für mich je zum Vergebben in Frage kommen würde. Ich finde ihn nur gerade eifach hübsch.

Für ein Mädchen würde mir Noa auch sehr gut gefallen, aber Mädchennamen mit nur 3 Buchstaben ist mir einfach zu kurz :)
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 474
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Noah

Beitrag von Wandarine » 10. August 2016, 15:46

la papillionne hat geschrieben:
Wandarine hat geschrieben: Wenn Noah schon 15 oder älter ist, sind seine Eltern vermutlich einfach Hardcore-Christen und die Geschwister heißen Rahel, Amos und Gabriel.
Ich kenne einige Noahs, die schon ca. 15 sind, hardcore-christlich wirken die auf mich aber nicht, Geschwisternamen (soweit ich das weiß) auch normaler. Ich fand bis jetzt der Name wäre in dem Alter recht häufig. (bei Knud Bielefeld in den Top 50)
Huch, okay, da hab ich mich wohl verschätzt. Dann meine ich eben "20 oder älter" :D

Antworten