Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Runa

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Runa

Beitrag von Skadi » 5. Juli 2017, 17:52

Mein momentaner Favorit smiley_42

Die Bedeutung finde ich wunderschön, mir gefällt Aussprache und Herkunft und ich finde den Namen sehr passend zum Bruder.

Aber Runa scheint nicht allen zu gefallen, ich erinnere mich auch, dass er mich selbst anfangs zu sehr an Rune erinnerte. Das stört mich aber echt gar nicht mehr.

Findet ihr Runa zu einer Ronja im Bekanntenkreis zu ähnlich?
Wie stellt ihr euch eine Runa vor? Kennt ihr eine?
Was findet ihr am schönsten zusammen und warum;
Runa Marlene,
Runa Marlies oder
Runa Mathea?
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Runa

Beitrag von la papillionne » 5. Juli 2017, 18:48

Runa finde ich toll, gleich drei meiner Lieblingsbuchstaben und die Bedeutung mag ich auch. Die Rune stört mich nicht, gehört aber bedeutungstechnisch auch irgendwie dazu.
Als Geschwisternamen fände ich Runa und Ronja zu ähnlich, im Bekanntenkreis würe mich das aber nicht stören, dann kann man ja bald gar nuchts mehr vergeben und außerdem lernt man so viele Menschen im Laufe des Lebens kennen. Solange es nicht derselbe Namen, oder eine ähnliche Abwandlung würde mich das nicht stören.
Von deinen Kombis gefällt mir Runa Marlene am besten. Marlies passt zwar auch, den Namen mag ich aber nicht so sehr. Mathea gefällt mir gut, die doppelte a-Endung stört mich aber. Mir gefällt bei allen drei Namen, dass hellere Vokale kommen. Bei Marlene aber insbesondere, dass r und n wiederholt werden und dass der Name klassisch deutsch wirkt, Runa ist zwar weniger klassisch, aber trotzdem deutsch/germanisch und insofern wird ein Stil beibehalten.
Sag niemals nie

Elaine
Meisterin
Beiträge: 639
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Runa

Beitrag von Elaine » 5. Juli 2017, 21:52

Ich schreibe gar nichts Neues dazu, la papillionne hat meine Gedanken schon sehr schön beschrieben!

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 475
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Runa

Beitrag von Sabostef » 6. Juli 2017, 09:23

Mir gefällt Runa auch sehr gut, sie ist weder zu hart, noch zu weich im Klang, hat ein einfaches und schönes Schriftbild und die geheimnisvolle Bedeutung klingt mit ;) . Noch dazu ist Runa nicht allzu häufig.

Runa fände ich sehr gut zu einer Ronja im Bekanntenkreis machbar. Ich selber kenne keine Runa und kann mir wirklich jeden Typ Mädchen bzw. Frau dazu vorstellen.

Runa Marlene - Sprichst du das e am Ende mit? (ich kenne Marlenes die mit und ohne e gesprochen werden); die Kombi mag ich sehr, aber auch beide Namen einzeln; klanglich schön finde ich, dass r, n und a unauffällig in Marlene wieder aufgegriffen werden und mit dem e noch ein anderer markanter Vokal zum u aus Runa hinzukommt
Runa Marlies - sehr schöne Kombi, hier mag ich auch beide Namen einzeln gern; etwas stört, dass beide Namen zweisilbig sind, solange der Nachname eine andere Silbenzahl hat, ist das aber in Ordnung
Runa Mathea - auch eine gute Kombi und ich mag wieder beide Namen einzeln gern; meine erste Assoziation war übrigens "Hakuna Matata"

Mit keiner der drei Kombis macht ihr etwas falsch, im Gegenteil, ich finde die Auswahl des schönsten dieser drei wirklich schwierig ;) .


Lg, Steffi
Bild

Violet
Meisterin
Beiträge: 787
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Runa

Beitrag von Violet » 6. Juli 2017, 19:50

Ich kann die Ru-Silbe einfach nicht sprechen smiley_8
Irgendwie ist das für mich furchtbar anstrengend (warum auch immer, bei Ro gehts mir ähnlich), was schade ist, denn Runa ist hübsch!

Runa Marlene und Runa Mathea find ich passend, Marlies gefällt mir dazu irgendwie nicht...
Mathea find ich in der Schreibweise einfach nicht schön, weil es so nach Mathe aussieht smiley_31 , aber die soll mir ja auch nicht gefallen :D

Zum Bruder find ich Runa auch passend!
Beide nicht gewöhnlich, ohne kompliziert kder abgedreht zu sein.
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 195
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Isabella C(l)ara Maria, Amelie Dana Cecilia, Alicia Muriel Anouk
Nicolas Joshua, Simon Johannes, Leonard Jakob, Adrian Raphael, Julian

Runa

Beitrag von Meeresliebe » 8. Juli 2017, 15:19

Ich weiß von einer Runa Lilith. Der große Bruder heißt Samuel Michael. Michael nach seinem Papa.
Ich stelle mir unter Runa ein dunkelhaariges Mädchen vor, das allgemein eher ein dunklerer Typ ist, mit großen, ausdrucksstarken Augen.
Sie ist klug und wissbegierig, aber keine Streberin oder Besserwisserin und kein Bücherwurm. Sie ist gerne draußen in der Natur, liebt ihr Baumhaus über alles, tobt und klettert gerne mit den anderen Kindern herum und hat kein Problem damit, sich auch mal schmutzig zu machen.
Sie ist extrovertiert, aber nicht vorlaut oder unhöflich. Sie weiß sich zu benehmen und ist ein kleiner Wirbelwind.

Ansonsten kann ich mich nur la papillionne anschließen:
la papillionne hat geschrieben:

Die Rune stört mich nicht, gehört aber bedeutungstechnisch auch irgendwie dazu.
Als Geschwisternamen fände ich Runa und Ronja zu ähnlich, im Bekanntenkreis würe mich das aber nicht stören, dann kann man ja bald gar nuchts mehr vergeben und außerdem lernt man so viele Menschen im Laufe des Lebens kennen. Solange es nicht derselbe Namen, oder eine ähnliche Abwandlung würde mich das nicht stören.
Von deinen Kombis gefällt mir Runa Marlene am besten. Mathea gefällt mir gut, die doppelte a-Endung stört mich aber.
Mir gefällt bei allen drei Namen, dass hellere Vokale kommen. Bei Marlene aber insbesondere, dass r und n wiederholt werden und dass der Name klassisch deutsch wirkt, Runa ist zwar weniger klassisch, aber trotzdem deutsch/germanisch und insofern wird ein Stil beibehalten.

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Runa

Beitrag von Skadi » 8. Juli 2017, 16:15

Vielen Dank smiley_22
Ich freue mich ja, dass der Name so gut ankommt. Mir gefällt er immer besser smiley_19
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 312
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Runa

Beitrag von Marisol » 9. Juli 2017, 21:15

Ich finde Runa schon seit ich den Namen kenne sehr sehr schön!

Findet ihr Runa zu einer Ronja im Bekanntenkreis zu ähnlich? -Überhaupt nicht.

Wie stellt ihr euch eine Runa vor? Kennt ihr eine? -Ich kenne keine. Eine Runa stelle ich mir sehr kreativ vor, ein bisschen verträumt und verplant vielleicht, sie malt gerne, näht, spielt Kontrabass oder irgendwas in die Richtung.

Was findet ihr am schönsten zusammen und warum;
Runa Marlene,
Runa Marlies oder
Runa Mathea?
Ich finde, dass die anderen Namen neben Runa recht blass wirken, weil Runa für mich etwas sehr mächtiges, fast schon schweres hat, trotz der Kürze. Obwohl ich Marlene und Mathea (finde ich eine unlogische Schreiweise, würde ich Mattea schreiben) klanglich mag, werden die Namen hier fast abgewertet. Marlies finde ich ein wenig altbacken, aber doch ganz cool, wirkt hier aber so, als ob es der Name der verstorbenen Oma sei.
Zu Runa würde ich nichts zu bodenständiges kombinieren (wie Marlene und Marlies), wenn, dann vielleicht einen anderen seltenen Klassiker, der aber etwas Erhabenes hat:

Runa Lioba
Runa Almut
Runa Damaris
Runa Theodora
Runa Clementine
Runa Hermine
Runa Isolde
Runa Jorinde
Runa Leontine
Runa Thalia

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 794
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Runa

Beitrag von Skadi » 18. Juli 2017, 08:34

Danke für die Vorschläge!

Ich fand Runa Marlene (unser Favorit) eigentlich nicht blass, aber einige der aufgezählten Namen kannte ich nicht einmal und du hast mir einen anderen Namen wieder ins Gedächtnis gerufen, den ich mag. Camilla smiley_30

Runa Marlene gefällt mir aber besser und irgendwie haben sich die Zweitnamen mit Anfangssilbe "Ma" bei uns etabliert smiley_8

Runa ist, finde ich gerade, einfach perfekt smiley_28
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 312
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Runa

Beitrag von Marisol » 19. Juli 2017, 16:15

Alleinstehend finde ich Marlene auch gar nicht blass, und Runa sowieso nicht, nur finde ich eben, dass Runa so viel Temperament, fast schon Exotik mit reinbringt, dass Marlene daneben blass und brav wirkt.
Aber das ist Rosinenpickerei- da ich einzeln beide Namen echt schön finde und vom Klang oder Rhythmus nichts dagegen spricht, würde ich sagen, greift zu smiley_11

Antworten