Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Liv

Auguste
Meisterin
Beiträge: 43
Registriert: 29. Mai 2016, 19:15

Re: Liv

Beitrag von Auguste » 27. Juli 2016, 19:17

Lilien hat geschrieben:
Auguste hat geschrieben:Seit ich eine kleine Liv kenne, die "Lief" gesprochen wird, finde ich den Namen nicht mehr so unproblematisch.
Welche Probleme gibt es denn?
Na ja, eben das: dass ein Teil der Menschen (im Fall von "Lief", wo "Liff" gewünscht ist, wohl ein geringerer) den Namen ganz anders ausspricht als man das möchte. Oder sogar behauptet, man hätte die "falsche", da amerikanische Aussprache gewählt.

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Liv

Beitrag von la papillionne » 5. August 2017, 23:15

Ich habe neulich eine (halbjapanische) Norwegerin namens Liv kennen gelernt, die Liew gesprochen wurde (das v wieklich wie ein w, nicht wie ein f). Ih persönlich finde Liff aber irgendwie schöner - oder zumindest vertrauter smiley_26
Sag niemals nie

aoife rua
Meisterin
Beiträge: 643
Registriert: 27. Mai 2016, 17:01

Liv

Beitrag von aoife rua » 5. August 2017, 23:30

Aber auf schwedisch wird der doch wie Liew/Lief ausgesprochen... warumihn dann anders aussprechen? Die allermeisten mögen Liv doch, weil es ein nordischer/skandinavischer Name ist... smiley_4

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Liv

Beitrag von la papillionne » 6. August 2017, 23:30

Keine Ahnung, das ist wie bei Kjell wahrscheinlich wine Mischung aus nicht besser wissen und anders schöner finden.
Sag niemals nie

Elaine
Meisterin
Beiträge: 596
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Liv

Beitrag von Elaine » 7. August 2017, 07:54

Auch wenn ich es besser weiß, geht es mir total gegen den Strich, ein i, das kurz aussieht, lang auszusprechen... smiley_4

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 742
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Liv

Beitrag von Skadi » 7. August 2017, 09:25

Ich finde, "Liew" macht als Aussprache mehr Sinn, immerhin sagen wir ja auch Olivia und nicht Oliffia. Und daher kommt der Name auch...

Außerdem glaube ich, dass viele den Namen mögen, weil er ihnen an Liv Tyler gefiel und sie spricht sich kurz. Von Liv schließe ich auch gar nicht sehr auf Skandinavien. Mir ist auch häufig schon die Geschwisterkombination Lea und Liv aufgefallen.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Liv

Beitrag von la papillionne » 7. August 2017, 20:45

Liv kommt aber meines Wissens nicht von Olivia.
Sag niemals nie

Meeresliebe
Gesellin
Beiträge: 188
Registriert: 23. Februar 2017, 07:45
Lieblingsnamen: Amelie Cecilia
Aurelia, Isabella, Maria, Clara, Linda
Nicolas, Simon, Joshua, Leonard Jakob, Raphael, Julian, Johannes
Namenstil: Melodisch

Liv

Beitrag von Meeresliebe » 8. August 2017, 11:05

Ich kann mich Katniss in den folgenden Punkten anschließen:
Katniss hat geschrieben: Wie findet ihr den Namen Liv?
Er hebt sich etwas aus dem Namenseinheitsbrei heraus, allerdings finde ich das V hinten etwas bremsend.

Wie genau sprecht ihr ihn?
Liff, also etwa analog zu Schiff, wobei ich mir schon Mühe gebe, das V etwas weicher zu sprechen

Wie stellt ihr euch Livs Familie vor?
Modern und nett, vielleicht ein bisschen hanseatisch. Vater verdient gut, Mutter hat einen Job, der auch anspruchsvoll ist, ihr aber vor allem Spaß macht. Liv ist das jüngste von drei Kindern.
Hinzufügen möchte ich noch:

Könnte es mit dem Namen Probleme geben?
Unterschiedliche Aussprache

Und wie könnten Livs Geschwister heißen?
Zoe, Jill, Romy, Leni, Tilda, Ina, Ilsa, Greta, Sina, Maya, Svea,
Matti, Silas, Levin, Lennart, Lu(n)is, Jannis, Jasper, Sam

Ich stelle mir unter Liv ein aufgewecktes, blondes Mädchen mit blauen Augen vor, das sehr wissbegierig und sportlich, vielseitig interessiert und begeisterungsfähig ist, ihr Umfeld unterhält und singend und tanzend das Leben erkundet und liebt.
Ich würde aufgrund der Kürze einen Zweitnamen vergeben.

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 292
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Liv

Beitrag von Marisol » 8. August 2017, 23:12

Elaine hat geschrieben:Auch wenn ich es besser weiß, geht es mir total gegen den Strich, ein i, das kurz aussieht, lang auszusprechen... smiley_4
Dito, und mir geht es total gegen den Strich, im Deutschen Sprachfluss ein End-v als w auszusprechen. Das krieg ich nicht ohne Stocken in einen Satz eingebaut. (wenn ich mir vorstelle, ich müsste: Liv will spielen sagen. Da muss ich Liff sagen. Liv wants to play funktioniert hingegen.
Deshalb finde ich Liv zwar ganz nett, aber problematisch.
la papillionne hat geschrieben:Liv kommt aber meines Wissens nicht von Olivia.
In England, wo Olivia seit Jahrzehnten ein beliebter Vorname ist, ist Liv ein beliebter Spitzname von Olivia. Insofern finde ich die Herleitung schon in Ordnung, außer dass eben im Deutschen Oliiivia lang ist und im Englischen olliwwia kurz.

Antworten