Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Die Krux mit den Jungennamen...

aoife rua
Meisterin
Beiträge: 640
Registriert: 27. Mai 2016, 17:01

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von aoife rua » 16. Juli 2016, 12:16

Behindthename und Wikipedia geben das auch so an, als litauische Form von Leon/Leonidas (Wikipedia auch Leonardas/Leonardo). Es gibt auf Wikipedia auch Artikel zu einigen älteren Namensträgern, z:T. geboren im 19. Jh. Vielleicht wäre das noch mal interessant nachzulesen. In Litauen scheint Leonas auch als Nachname gebräuchlich zu sein.

Benutzeravatar
Snowflake
Meisterin
Beiträge: 198
Registriert: 28. Mai 2016, 09:44
Wohnort: an der Nordsee

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Snowflake » 16. Juli 2016, 15:54

Matthea ist wirklich ein schöner Name smiley_11

Ein Theo dazu, wäre leider Einrichtung zu nahe dran.

Julius finde ich schön
Janis ist nicht meins
Leonas der ist hübsch

Wenn dir Phileas gefällt, dann vielleicht auch Aeneas/Eneas?

Passend zur möglichen Schwester fände ich

Leopold
Emilian
Amandus
Fiete
Jakob
Samuel
Samu
Simeon
Marlo
Emmerich
Emmet
Justus
Alwin
Thies
Phil
Anton
Balian
Silas
Jaron
Miron
Elmar
Mitja
Frode
*Glück ist das Einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt *

Auguste
Meisterin
Beiträge: 43
Registriert: 29. Mai 2016, 19:15

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Auguste » 16. Juli 2016, 20:39

Mhm, mein Fall wäre Leonas nicht, selbst wenn es ein echter Name mit Tradition ist ... geht mir zu sehr in Richtung der unvollständigen, ultraweichen Modenamen mit L, Lian, Lias etc. Außerdem höre ich immer "Leo nass" und muss geschrieben an den Genitiv des Mädchennamens Leona denken ("Wessen Teddy ist das?" - "Leonas."). Aaaber: Geschmackssache ;)

Ich hätte damals gern Julius vergeben, mag ich auch noch immer, er ist nur ein ganzes Stück häufiger als Matthea (Platz 57, Matthea ist auf 246).

Fee
Gesellin
Beiträge: 88
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Fee » 18. Juli 2016, 09:43

Mattea smiley_11 und Theo finde ich auch zu ähnlich.

Julius smiley_19 ' ist toll!
Janis - da sehe ich den langen Vokal als problematisch in der Aussprache. Außerdem ist er mir zu nah am Anis
Phileas - mit dem kann ich persönlich nicht so viel anfangen.
Leonas - nicht schlecht, aber mir gefallen andere Namen in diesem Stil besser - z.B. Milas

Ich schlage noch Lionel vor - natürlich deutsch gesprochen. Kenne einen kleinen Lionel und mag den Namen seither wirklich gerne.

Ranjana
Meisterin
Beiträge: 570
Registriert: 31. Mai 2016, 15:14

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Ranjana » 18. Juli 2016, 18:10

Fee hat geschrieben: Ich schlage noch Lionel vor - natürlich deutsch gesprochen. Kenne einen kleinen Lionel und mag den Namen seither wirklich gerne.
Wie wird Lionel denn im deutschen betont? Ich spreche den automatisch "leionel"und "lionel" mit Betonung auf dem i klingt komisch in meinen Ohren - da wirds anderen bestimmt auch so gehen
Bild

Nicolas Jovin | Damian Beat | Gregor ? | Philipp ?
Anthea Solveig | Helena Jördis | Theresa ? | ?

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 727
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Skadi » 18. Juli 2016, 20:58

Mathea war die Schriftweise, die wir bei einem Mädchenouting als ZN vergeben hätten. Ich finde den Namen klanglich einfach wunderschön. smiley_19

Bei einem Jungennamen gefallen mir "ea" und "eo", wenn ich ehrlich bin, eher nicht. Für mich nehmen aufeinanderfolgende Vokale irgendwie die Männlichkeit... aber wie wäre Elias? Romeo fiele mir auch noch ein, aber das muss man ja doch mögen. Phineas fänd ich auch schön.
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Elaine
Meisterin
Beiträge: 592
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Elaine » 19. Juli 2016, 05:55

Ranjana hat geschrieben:
Fee hat geschrieben: Ich schlage noch Lionel vor - natürlich deutsch gesprochen. Kenne einen kleinen Lionel und mag den Namen seither wirklich gerne.
Wie wird Lionel denn im deutschen betont? Ich spreche den automatisch "leionel"und "lionel" mit Betonung auf dem i klingt komisch in meinen Ohren - da wirds anderen bestimmt auch so gehen
Ich habe den neulich - im Supermarkt ;) - auch deutsch gehört, Vorne betont Lio wie Leo, und hinten Nell.
Hat mir gut gefallen, was vielleicht aber auch an dem süßen kleinen Jungen lag, der daraufhin zwischen den Regalen auftauchte.

Fee
Gesellin
Beiträge: 88
Registriert: 13. Juli 2016, 15:53

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Fee » 19. Juli 2016, 17:26

Elaine hat geschrieben:
Ranjana hat geschrieben:
Fee hat geschrieben: Ich schlage noch Lionel vor - natürlich deutsch gesprochen. Kenne einen kleinen Lionel und mag den Namen seither wirklich gerne.
Wie wird Lionel denn im deutschen betont? Ich spreche den automatisch "leionel"und "lionel" mit Betonung auf dem i klingt komisch in meinen Ohren - da wirds anderen bestimmt auch so gehen
Ich habe den neulich - im Supermarkt ;) - auch deutsch gehört, Vorne betont Lio wie Leo, und hinten Nell.
Hat mir gut gefallen, was vielleicht aber auch an dem süßen kleinen Jungen lag, der daraufhin zwischen den Regalen auftauchte.
Genau, die Betonung liegt auf dem Lio. Wie beim Fußballer Lionel Messi

Benutzeravatar
Polly
Meisterin
Beiträge: 47
Registriert: 27. Mai 2016, 14:57

Re: Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von Polly » 29. Juli 2016, 13:12

Willkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich finde es schon verständlich, Matthea im Kopf zu haben bei der Suche, wenn es einfach dein "Herzensname" ist und du so einen für Jungs nicht hast. Dann würde ich Theo auch raus nehmen, der boomt außerdem eh gerade irgendwie so und Theodor ist mir auch noch zu nah dran.

Mir ist noch Jorias eingefallen, wenn euch zum einen Namen mit J gefallen und zum anderen Leonas, der mir irgendwie auch zu nah an Leona ist.

Ansonsten gefallen mir Julius und Jannes auch, sind halt auch nicht ganz selten, aber irgendwie finde ich das bei Jungsnamen immer etwas verkraftbarer, wenn die häufiger sind. Ich glaube Jungen stört das eh seltener als Mädchen.

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Die Krux mit den Jungennamen...

Beitrag von la papillionne » 31. Juli 2016, 23:19

Ich sehe das so ähnlich wie die anderen auch, Matthea und Theo wäre mir zu ähnlich, Matthea ond Theodor fände ich hingegen super, außerdem gefällt mir der amerikanische Teddy als Spitznamen für Theodor. Theodor gefällt mir auch sonst wesentlich besser als Theo.
Leonas empfinde ich auch als gebastelt, wie wäre es mir Leon(h)ard?
Janis fände ich interessant, ist aber auch nicht meins, Julius finde ich ganz nett, der ähnliche Justus gefällt mir aber wesentlich besser. Jannis mag ich nicht so, dann lieber Johannes, was ich wiederum sehr schön zu Matthea fände.
Sag niemals nie

Antworten