Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Elaine
Meisterin
Beiträge: 596
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Elaine » 24. August 2017, 12:41

Ranjana hat geschrieben:
Elaine hat geschrieben:
Ranjana hat geschrieben:Wolfram habe ich, genau wie Wolfgang, schon lange auf meiner Jungsliste.

Und ich kenne Brüder namens Wolf und Ross.
Bei Wolfgang kann ich mir so gar nicht vorstellen, wie man diesen Namen auch nur ansatzweise schön finden kann.
Mich würde ehrlich interessieren, was du damit verbindest, wie du ihn einsortierst... :)
Wolfgang hieß mein Großvater mit ZN, den ich nie bewusst kennengelernt habe, weil er verstorben ist, als ich 5 Monate alt war.
Sein EN käme weit aus weniger in Betracht, alleine durch die dt. Geschichte.
Wenn es einen so engen persönlichen Bezug gibt, kann ich es gut verstehen, dass dir an dem Namen viel liegt!

Ranjana
Meisterin
Beiträge: 572
Registriert: 31. Mai 2016, 15:14

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Ranjana » 24. August 2017, 13:16

Elaine hat geschrieben:
Ranjana hat geschrieben:
Elaine hat geschrieben:
Bei Wolfgang kann ich mir so gar nicht vorstellen, wie man diesen Namen auch nur ansatzweise schön finden kann.
Mich würde ehrlich interessieren, was du damit verbindest, wie du ihn einsortierst... :)
Wolfgang hieß mein Großvater mit ZN, den ich nie bewusst kennengelernt habe, weil er verstorben ist, als ich 5 Monate alt war.
Sein EN käme weit aus weniger in Betracht, alleine durch die dt. Geschichte.
Wenn es einen so engen persönlichen Bezug gibt, kann ich es gut verstehen, dass dir an dem Namen viel liegt!
Allerdings käme W. maximal als Drittname in Betracht - wenn ich mich denn zu einem DN durchringen kann und meinen Freund überzeugen kann. Christoph will ja nicht mal einen ZN vergeben.
Bild

Nicolas Jovin | Damian Beat | Gregor ? | Philipp ?
Anthea Solveig | Helena Jördis | Theresa ? | ?

Benutzeravatar
Sabostef
Meisterin
Beiträge: 461
Registriert: 27. Mai 2016, 15:47
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Sabostef » 24. August 2017, 15:29

Ranjana hat geschrieben:Allerdings käme W. maximal als Drittname in Betracht - wenn ich mich denn zu einem DN durchringen kann und meinen Freund überzeugen kann. Christoph will ja nicht mal einen ZN vergeben.
Mein Schatz findet einen VN auch völlig ausreichend, aber er hat mir schon vor Jahren versprochen, dass ich 3 VN vergeben darf, "wenn es dir so viel bedeutet und dich glücklich macht" :) . (Unter EN + ZN wäre ich aber auch nie gegangen ;) .) Dafür kann ich ihn absolut nicht von meinem Familiennamen überzeugen, dabei hat er so einen deutschen 0815-Standard-Nachnamen mit zig Schreibweisen :( .
Bild

Violet
Meisterin
Beiträge: 729
Registriert: 27. Mai 2016, 14:22
Lieblingsnamen: Muriel, Salome, Margareta, Ingrid, Victoria, Linda, Mathilda, Thalia, Ophelia, Clara, Ylva, Imke, Katharina, Ivy, Leonard, Valentin, Levi, Jesper, Marinus, Friedrich, Gustav, Atreju

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Violet » 24. August 2017, 17:13

Argument für nen Zweitnamen (naja, vielleicht smiley_28 )
In den USA ist das ganz normal und wenn man mal online Formulare ausfüllen muss, darf das Feld oft nicht lerr bleiben und das geht ja gaaaar nicht, dass man da ein Problem bekommt smiley_8

Das hatte ich wirklich mal bei einem Gewinnspiel :D
smiley_3 Joris *11/16 smiley_3

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 475
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Wandarine » 24. August 2017, 19:01

Violet hat geschrieben:Argument für nen Zweitnamen (naja, vielleicht smiley_28 )
In den USA ist das ganz normal und wenn man mal online Formulare ausfüllen muss, darf das Feld oft nicht lerr bleiben und das geht ja gaaaar nicht, dass man da ein Problem bekommt smiley_8

Das hatte ich wirklich mal bei einem Gewinnspiel :D
Das Argument muss ich mir merken :D
Ich mag Wolfgang übrigens auch, und zwar ganz ohne einen persönlichen Bezug dazu zu haben. Ich mag halt einfach Wolf sehr gerne, und Wolfgang hat den Vorteil, eindeutig als Vorname erkannt zu werden.

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 292
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Marisol » 28. August 2017, 20:22

Wandarine hat geschrieben:
Violet hat geschrieben:Argument für nen Zweitnamen (naja, vielleicht smiley_28 )
In den USA ist das ganz normal und wenn man mal online Formulare ausfüllen muss, darf das Feld oft nicht lerr bleiben und das geht ja gaaaar nicht, dass man da ein Problem bekommt smiley_8

Das hatte ich wirklich mal bei einem Gewinnspiel :D
Das Argument muss ich mir merken :D
.
Stimmt, in England auch! Fand es sehr edel, als mein "middle name" abgekürzt mit einem Buchstaben auf dem Abschlusszeugnis stand.

Außerdem, gerade wenn man einen 0815 Nachnamen hat und man seinen Namen mehr oder weniger beruflich zur Marke werden lassen muss (was ja nicht nur als Celebrity passiert), kann ein Zweitname hilfreich sein, um überhaupt gefunden zu werden oder sich von einer bekannten Person mit gleichem Erstnamen und Nachnamen abzusetzen. Hatte das mal im wissenschaftlichen Kontext mit einem Thomas Müller, über den ich dann per google mehr erfahren wolte und leider nur Infos zum Fußballer bekam.

Elaine
Meisterin
Beiträge: 596
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Elaine » 28. August 2017, 21:45

Marisol hat geschrieben:Hatte das mal im wissenschaftlichen Kontext mit einem Thomas Müller, über den ich dann per google mehr erfahren wolte und leider nur Infos zum Fußballer bekam.
Unser Bankberater heißt auch Thomas Müller :D Davon muss es hunderte geben...

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 475
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Wandarine » 28. August 2017, 21:46

Elaine hat geschrieben:
Marisol hat geschrieben:Hatte das mal im wissenschaftlichen Kontext mit einem Thomas Müller, über den ich dann per google mehr erfahren wolte und leider nur Infos zum Fußballer bekam.
Unser Bankberater heißt auch Thomas Müller :D Davon muss es hunderte geben...
Jepp, über die gibt es sogar einen Film :D

Ranjana
Meisterin
Beiträge: 572
Registriert: 31. Mai 2016, 15:14

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Ranjana » 29. August 2017, 11:52

Bei meinem Arbeitgeber stehen im Outlook-Telefonbuch je 2 Thomas Müller, Thomas Grote, Thomas Lange und 3 Thomas Fischer.
Bild

Nicolas Jovin | Damian Beat | Gregor ? | Philipp ?
Anthea Solveig | Helena Jördis | Theresa ? | ?

Elaine
Meisterin
Beiträge: 596
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Heute hat mir jemand seinen Lieblingsnamen verraten...

Beitrag von Elaine » 29. August 2017, 13:32

Thomas war von 1957 bis 1973 unten den Top3 der Rufnamen und auch in den Jahren davor und danach schon/noch recht häufig. Da kommen eine Menge Thomasse zusammen ;)

Antworten