Auf Grund von Update-Maßnahmen ist das Vornamerei-Forum derzeit optisch etwas ungewohnt.
Wir beeilen uns, das möglichst schnell anzupassen!

Meine Studie zum Thema Vornamen

la papillionne
Meisterin
Beiträge: 428
Registriert: 27. Mai 2016, 15:55
Wohnort: NRW
Lieblingsnamen: Ruth | Immanuel
Salome | Samuel

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von la papillionne » 20. April 2017, 00:37

Sabostef hat geschrieben: Mir fiel es ja eher schwer, Namen als eher nicht deutsch etc. zu identifizieren, da die hier ja doch alle präsent/beliebt und mehr oder weniger bekannt sind. Die Beurteilung von Attraktivität und Intelligent ganz der Namensträger basiert z. T. auch auf Klischees, von denen man sich nicht frei machen kann, zum anderen aber an persönlichen Bekannten, die so heißen. Ich bin gespannt aufs Ergebnis.
Ich habe bei vielen Namen, auch wenn ich sie an sich anders einordnen würde, automatisch an Menschen meines Alters und jünger gedacht (also unter 21), was mir erst beim Alter bewusst aufgefallen ist. Bei einigen Namen habe ich dann gemerkt, dass ich ihm in einer anderen Altersgruppe andere Werte zugeordnet hätte und bei mir sind die Leute allgemein recht jung, was wohl daran liegt, dass ich mir eher 5-jährige Beates als 50-jährige Bens vorstellen kann, wobei das auch immer vom jeweiligen Namen abhängt...
Zuletzt geändert von la papillionne am 20. April 2017, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
Sag niemals nie

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 227
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Maia » 20. April 2017, 18:44

Ich hab die Namen auch alle eher jung eingeschätzt, bzw. meistens in meine Altersgruppe (oder die Altersgruppe nach meiner) eingeordnet. Da hat es bei mir vor allem mit reingespielt, wenn ich Namensträger persönlich kenne.
Teils hätte ich Namen auch gerne in mehr Altersgruppen eingeordnet, am schwierigsten ist mir das bei Maria gefallen.
Aber auf jeden Fall ist das Thema echt gut interessant, Polly, und ich bin auch schon gespannt auf das Ergebnis

Benutzeravatar
Polly
Meisterin
Beiträge: 52
Registriert: 27. Mai 2016, 14:57

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Polly » 20. April 2017, 20:25

Wow, Ihr seid super! Dass so schnell so viele teilnehmen smiley_22

Das mit dem Alter ist auf jeden Fall bei einigen Namen leichter einzuschätzen als bei anderen. Wie gesagt, es kann gar nichts falsch sein, weil es im Grunde ja wirklich um erste Assoziationen geht.

Und bei der "deutsch" Frage bin ich selbst sehr gespannt auf die Ergebnisse, mal sehen was da so raus kommt ;)

Benutzeravatar
Marisol
Meisterin
Beiträge: 343
Registriert: 30. Mai 2016, 00:18
Namenstil: außergewöhnlich-klassisch, 2-3 Silben

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Marisol » 20. April 2017, 23:49

Ich glaube, bei mir gibt es eine starke Korrelation zwischen Alter und Attraktivität. Außerhalb von 21-30 und 31-40 empfand ich die Namen als nicht so attraktiv.
Und Trendnamen von der heutigen Generation 40+ empfinde ich meistens als nicht so intelligent.

Bin richtig gespannt, was rauskommt! Und danke, dass Kevin nicht dabei war :D

Benutzeravatar
clarelia
Meisterin
Beiträge: 210
Registriert: 28. Mai 2016, 14:47

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von clarelia » 22. April 2017, 18:23

Die Auswahl der Namen finde ich super smiley_11
Hab den Fragebogen schon unter der Woche ausgefüllt, jetzt schreibe ich noch etwas dazu :)

Mir ging es ähnlich wie meinen Vorrednerinnen: Namen, die ich bei über 40-jährigen einordne, schätze ich auch tendenziell als weniger attraktiv ein. Bei (gefühlt) zeitlosen Namen habe ich oft meine oder die nächstältere Altersgruppe gewählt.
Ich denke aber, dass ich mir bei Namen oft Menschen vorstelle, die ungefähr so alt sind wie ich, auch wo ich keinen Namensträger persönlich kenne.
Maria fand ich auch am allerschwierigsten alterstechnisch einzuschätzen. Meinen eigenen Namen fand ich auch etwas seltsam zu bewerten :D
Mit der Einschätzung, wie "deutsch" ein Name ist, hatte ich eigentlich wenig Probleme. Ich habe es mir etwa so überlegt, wie sicher ich wäre, dass die/der Namensträger(in) aus Deutschland kommt.

Bei den Namen im Fragebogen hatte ich keine großen Probleme in dieser Hinsicht, aber ich hätte evtl. noch eine Unterteilung bei über 70-Jährigen sinnvoll gefunden - ich habe z.B. einen Namen in die älteste Kategorie gepackt, den ich am ehesten mit Menschen über 85 assoziiere, der dafür aber bei 70-Jährigen eher unmodern war. Dafür hätten mir ca. zwischen 40 und 70 weniger Unterteilungen gereicht.

Elaine
Meisterin
Beiträge: 727
Registriert: 27. Mai 2016, 18:38
Namenstil: friesisch, nordisch, klassisch

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Elaine » 22. April 2017, 19:11

Ich fand Jan viel schwerer altersmäßig zuzuordnen als Maria.
Maria kenne ich nur Ü70 (und Italienerinnen jeden Alters), sonst gibt es den doch höchstens als Zweitnamen in katholischer Tradition, und von den meisten Leuten kenne ich ja den ZN nicht einmal.
Jan dagegen kenne ich wirklich in jeder Altersstufe mindestens einen, vom Kleinkind bis zum Senior und alles dazwischen...

Benutzeravatar
Maia
Meisterin
Beiträge: 227
Registriert: 27. Mai 2016, 16:58

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Maia » 23. April 2017, 12:00

Ich kann mir vorstellen, dass das bei Maria wieder so eine regionale Sache ist. In Bayern ist der ja relativ verbreitet, mir fällt auch spontan zu fast jeder Altersgruppe eine Maria ein. In anderen Gegenden schaut das dann sicher anders aus.

Benutzeravatar
Wandarine
Meisterin
Beiträge: 515
Registriert: 27. Mai 2016, 23:28

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Wandarine » 23. April 2017, 12:07

Mein Freund füllt den Fragebogen grad aus und findet auch, dass man beliebig viele Altersgruppen auswählen können sollte :)

Benutzeravatar
Skadi
Meisterin
Beiträge: 896
Registriert: 30. Mai 2016, 20:35

Meine Studie zum Thema Vornamen

Beitrag von Skadi » 23. April 2017, 20:59

Mit ist beim Ausfüllen klar geworden, dass ich zu den meisten Namen, weil sie so unheimlich häufig und gewöhnlich sind, gar kein Bild im Kopf hatte. Einfach, weil ich zu allen Namen gefühlt drei komplett unterschiedliche Leute kannte.
Die letzte Maria, die ich traf, war 20 Jahre alt, Goth und hatte eine gespaltene Zunge. smiley_8
Lenz | Thilo | Fred​ | Rufus
Runa | Lore | Ava | Enna

Antworten